Sisterhood of Mayhem: Bella Kickerella

„Bella Kickerella“ was für ein Name…und nicht nur der einzige in diesem Buch der einfach großartig klingt…Annie Stone ist mit ihrem neuen Buch mal wieder etwas wundervolles gelungen…sie hat mich als Leser direkt abholen können…sie hat eine Menge Gefühle in mir wecken können…

aber erstmal,
Der Blick auf den Klappentext:
Frauen in Miniröcken auf Rollschuhen, die sich anrempeln? Hell, yeah!

Isabelle Carrington setzt alles daran, das neuste Mitglied der Sisterhood of Mayhem zu werden. Es gibt nur ein Problem. Sie kann gar nicht Rollschuh laufen. Aber wie schwer kann das schon sein?

Zufällig trifft sie auf Logan Baxter, der der Eishockeystar ihrer Schule war, und bittet ihn um Hilfe. Er wiederum kann sich nichts Lustigeres vorstellen, als die vorlaute Göre von damals fallen zu sehen. Aber während des gemeinsamen Trainings sprühen noch ganz andere Funken.

Eine Roller-Derby-Romance über Freundschaft, Leidenschaft und badass Roller Girls.

***
Aber mit jedem Mal, das ich nicht falle, mit jedem Mal, das ich stabiler stehe, mit jedem Mal, das ich etwas Neues dazu lerne, steigt mein Endorphin-Pegel an. Dopamin, Serotonin und jedes andere Glückshormon gesellen sich hinzu und kreieren einen Wahnsinnscocktail, der mich ganz kribbelig macht und dafür sorgt, dass ich gar nicht aufgeben könnte, selbst, wenn ich wollte.
***

Leserstimmen:
»Die Story ist soooo schön…ich habe gelacht…aber genauso auch gegrübelt. Danke und ich bin gespannt, wie es da wohl weiter geht…da ist ja noch viel Potential für andere Figuren.« – Antje

»Es hat Spaß gemacht die Entwicklung von Isabelle zu Bella und zum Schluss zu Izzy mitzuverfolgen.« – Jenny

»Ich fand das Thema richtig genial, neu und erfrischend. Die Sisters kommen alle so cool und sympathisch rüber. Ich wäre dafür, wenn jede ihre eigene Story bekommt, bitte!« – Luna

»Vielen Dank für diese tolle Geschichte. Sie ist zauberhaft, witzig und mit einer tollen Message. Dieses Buch sprüht vor Leben und positiver Energie.« – Daniela

»Ich liebe die Geschichte von Isabelle…Bella…soooooo sehr. Dass ich jetzt Rollschuhe kaufen werde, ist ihr zu verdanken.« – Jessica

mein Blick auf das Buch:
schaut euch dieses Cover an…ich finde es einfach wundervoll…es ist frech…es ist frisch…es ist anders…ich liebe es einfach…mit Auswahl und Anordnung der Schrift wird es ein perfektes Ganzes…
der Klappentext klingt in meinen Ohren sehr interessant…hat mir direkt Lust auf die Geschichte gemacht…

mein Blick in das Buch:
wow…eine schöne Geschichte über Mut…über Lebensfreude…darüber das man manchmal einfach neue Wege gehen muss…
und wenn man diese neuen Wege geht dann wird aus Isabelle Carrington Bella Kickerella…eine Verwandlung und Entwicklung die richtig gut dargestellt wurde…die zeigt das es manchmal einfach ein bisschen Mut bedarf und einem Blick der vom Weg mal abweicht…das es nicht immer so wichtig ist, wo du her kommst…ja es prägt dich…aber, man kann sein Leben immer wieder in die Hand nehmen und eine Wende bewirken…

die Geschichte hat mich zum schmunzeln und lachen gebracht…sie hat mich aber auch ernst und an manchen Stellen traurig/ nachdenklich zurück gelassen….

die Charaktere waren sehr gut dargestellt…sie wirkten authentisch in ihrem denken und handeln…man konnte eine Entwicklung der Figuren erkennen und dieser auch folgen…
besonders waren da natürlich die Protas Bella und Logan vertreten…
sie sind in ihren Rollen aufgegangen…haben diese gut ausgefüllt…und ihre Ecken und Kanten wurden an manch Stelle auch ein bisschen abgerundet…

die Themen die für diese Geschichte heran gezogen wurden, fand ich sehr gut ausgewählt und dann in der Story umgesetzt…die Themen haben der Geschichte auch eine gewisse Lebendigkeit und Dynamik gegeben…
der Spannungsbogen war gut gehalten…und Szenen und Situationen so wortreich ausgekleidet, das mein Kopfkino direkt getriggert wurde…
der Umgangston in der Story ist alltagstauglich und angenehm…

und das allerschönste an der Story…zum einen ist sie in sich abgeschlossen…zum anderen wäre da noch viel Potential um die ein oder andere Figur auch in eine Geschichte zu packen…
ich hoffe und denke, das dies nicht die einzige Geschichte um „Sisterhood of Mayhem“ bleibt…

Fazit:
Die Story ist soooo schön…ich habe gelacht…aber genauso auch gegrübelt. Danke und ich bin gespannt, wie es da wohl weiter geht…da ist ja noch viel Potential für andere Figuren.

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.