Fight to Love Again

„Fight to Love Again“ ist der Neue von Tommy Herzsprung…vor ein paar Tagen erblickte er das Licht des Lesehimmels…wer Bücher von Tommy Herzsprung kennt, der weiß das es in seinen Büchern immer um homosexuelle Liebesbeziehungen geht…aber, in jedem Buch wird auch immer eine Nebengeschichte erzählt…eine Botschaft vermittelt…und genau das macht die Bücher in meinen Augen so besonders wertvoll…
sein neues Buch schaffte es bereits nach 5 Minuten das ich mich über dieses homophoben A. aufregte…diese Engstirnigkeit von Menschen…ja, dies ist ein Roman…nichtsdestotrotz laufen da draussen viele Menschen mit diesen ganzen Vorurteilen rum…naja zurück zum Buch…

hier der Blick auf den Klappentext:
»Die Zeit heilt alle Wunden, sagen sie. Doch das ist Bullshit. Narben bleiben, solange wir nicht lieben. Aber das musste ich erst lernen – und zwar auf die harte Tour …«
Ich kam gut alleine klar. Ich brauchte niemanden. Schließlich war ich Profiboxer und ein harter Kerl, unerschrocken, unbesiegbar. Bis zu jenem Tag, an dem ich Kaleb Dixon traf.
Natürlich hätte ich ahnen können, dass der Kerl Probleme macht. Man lässt sich nicht auf einen Typen ein, den man auf einer illegalen Party kennenlernt und dessen Tattoos so mysteriös sind, wie er selbst. Doch das Düstere, das ihn umgab, war mein Verhängnis. Oder meine Rettung. Denn ich sah in Kalebs Augen meinen eigenen Schmerz – den einzigen Gegner, den ich bisher nicht besiegen konnte …

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir sehr gut…die Anordnung und Auswahl der Schrift wirkt sehr passend und stimmig…das Buch somit interessant…es lädt dazu ein, das man es in die Hand nimmt…
der Klappentext spricht mich ebenfalls an…er wirkt interessant und letztendlich haben mich schon die ersten Sätze davon überzeugt, die  Story lesen zu wollen…

mein Blick in das Buch:
Angst…Vergangenheit…Liebe…Vertrauen…Hoffnung…
das sind wohl die fünf Wörter, die ich über dieses Story setzen würde…
Kaleb und Logan…zwei Männer, die auf dem ersten Blick sehr unterschiedlich sind…auf den zweiten sind sie sich aber ähnlicher, als sie selber glauben…
Logan, der hofft nun endlich seinen finalen Boxkampf zu bekommen…
Kaleb, der mit drogenabhängigen Personen arbeitet…aber auch vor irgendwas davon läuft…
irgendwann merken beide das sie mehr für einander empfinden…aber, das Leben ist das Leben und deshalb ist das alles auch nicht wirklich einfach…im Gegenteil…so viele Steine werfen die beiden sich selbst in den Weg…und dann ist da auch noch die Vergangenheit…der kannst du nicht davon laufen…die kannst du nur bewusst los lassen…aber da jeder gegen seine eigenen Dämonen kämpft, bleibt kaum die richtige Chance der Vergangenheit so viel Raum zugeben, um sich mit ihr vernünftig zu beschäftigen…

sehr interessant fand ich auch die Beleuchtung von Profisport…in diesem Fall ging es ja um das Boxen…aber, diese Machenschaften wird man überall finden, wenn man nur genauer hinschaut und sich die Zeit dafür nimmt…was bedeutet es für Sportler wenn sie die aktive Karriere an den Nagel hängen…

all das könnt ihr näher verfolgen wenn ihr das neue Buch von Tommy Herzsprung lest…

die Idee der Story gefällt mir gut und sie wirkt auch sehr gut umgesetzt…
sie hat mich ziemlich schnell gefesselt…
es wurde eine gute Recherchearbeit geleistet…was dieser Story noch mal das gewisse Etwas gibt…
der Autor hat es mal wieder geschafft mich zügig einzufangen und auf seiner Reise durch die Geschichte mitzunehmen…mich am Ende mit Gedanken zurück zulassen…

der Spannungsbogen der Story ist sehr angenehm…die Geschichte klingt stimmig in sich und am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…

die Charaktere wirken anziehend…egal ob sie eine positive oder negative Rolle spielen…sie haben ihre jeweiligen Eigenschaften mit denen sie interessant und oft auch empathisch wirken…
besonders die Hauptprotas haben viele Ecken und Kanten…man kann sie über die Story hautnah begleiten und dabei merken wie sie einfach in sich wachsen…wie sie erwachsener und reifer werden…

natürlich gibt es auch wieder erotische Situationen die beschrieben werden…diese wirken liebevoll in der Beschreibung, aber genauso auch sehr maskulin…ansprechend…sie geben obwohl sie sehr detailreich beschrieben werden, ausreichend Raum für die eigene Fantasie…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.