Ranjana: Vertraue auf deine Stärke

„Ranjana: Vertraue auf deine Stärke“ ist das erste Buch welches ich von der Autorin Sophie Fawn lese…
und ich hatte das Glück das ich ein vorab Exemplar bei ihr gewonnen habe…deshalb konnte ich das Buch auch schon ein paar Tage vor allen anderen anfangen…

der Blick auf den Klappentext:
Wer die Zukunft kennt, kann sie verändern!
Lexia hat Visionen. Als Kind fürchtete sie die Träume von Wolfsmenschen, der Gefahr aus dem Wald. Doch als sie älter wird, lernt sie, die Träume zu deuten und ihre Berufung darin zu erkennen. Sie reißt aus und mischt sich unter die Scinto-Anwärter, die Kämpfer Ranjanas. Mit Hilfe von Elian, den sie aus ihren Visionen zu kennen glaubt, kann sie sich im Training behaupten und entwickelt schon bald Gefühle für ihn. Doch dann werden die Visionen real und sie steht plötzlich den Wolfsmenschen gegenüber …
Kann sich ein Mädchen über alle Klassen und Werte hinwegsetzen? Welche Rolle spielt Elian? Und wird er ihre tiefen Gefühle erwidern?

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext hat mich sofort angesprochen…er wirkt interessant…macht mir sofort Lust auf das Buch…wollte ich doch wissen was es mit den Visionen, aber auch mit Elias und den Wolfsmenschen auf sich hat…
das Cover finde ich ebenfalls sehr gelungen…
Anordnung und Auswahl der Schrift wirkt passend und stimmig…
und mit jedem Blick auf das Cover sieht man mehr Details…

mein Blick in das Buch:
das erste was mir an diesem Buch auffällt, ist der Schreibstil…er ist sehr angenehm…ruhig in sich, aber auch schnell Spannung aufbauend…erzählend in einer Weise das sofort Situationen und Bilder vor dem inneren Auge aufgebaut werden…
der Spannungsbogen wird hoch gehalten, weiß man doch nie was so im nächsten Augenblick passiert…
zwar geben die Visionen von Lexia ein wenig die Richtung vor, aber nicht so das man erahnen kann was in der Story passiert…

der Gedanke zur Geschichte gefällt mir sehr gut…ohne jetzt viel verraten zu wollen…
dauert es doch manchmal mehrere Generationen bis sich etwas wirklich verändert…die einen können vielleicht nur Vorbereiter eines Weges sein und erst die nächsten können ihn begehen…
auch der Blick auf den Status einiger Personen und weitergereichte Positionen, ohne das man etwas dafür tun muss, sind sehr gut beschrieben…
und dann kommen da Menschen wie Lexia und Elian, die einfach nicht in den gewohnt bekannten Richtlinien leben möchten…die Veränderung wollen…
nutze deine Stärken, dann kannst du vieles erreichen…

die Charaktere haben Tiefe…besonders Lexia gefällt mir, mit ihrer hinterfragenden Art, sehr gut…sie ist für eine Frau sehr interessant dargestellt…und vor allem kämpferisch…
die Figur des Elian wird ebenfalls gut rüber gebracht…
beide wirken sehr empathisch…

die Story regt zum Nachdenken an…auch wenn von einer fernen Zeit gesprochen wird, so sind doch auch viele Parallelen zur heutigen Zeit zu finden…eine Zeit in der Neid und Missgunst herrscht…aber auch reich und arm dafür sorgt, das dein Weg in gewisser Weise vorgeprägt ist…du ihn einfach zu gehen hast…

das Buch hat, bei Amazon angegeben, 181 Seiten…ich persönlich hatte beim lesen ein ganz anderes Gefühl…gefühlt waren es viel mehr…
das Buch ist im Bereich Fantasy angesiedelt…

[amazon_link asins=’B07C59PLFH‘ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’497ce130-5b42-11e8-8424-cf4c3c19c575′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.