Blurred Mind: Beim wievielten Date?

wieder einmal durfte ich für Zoe Dubois ein Buch vorab lesen…
ganz geschafft habe ich es nicht vor der Veröffentlichung, denn das Buch ist schon seit einem Tag draussen…

hier für euch der Klappentext:
Amanda Davis ist jung, hübsch und hat ihre Leidenschaft vom Schreiben zum Beruf gemacht. Als erfolgreiche Kinderbuchautorin lebt sie in einem der wunderschönen, pastellfarbenen Häuschen in Londons wohl romantischstem Stadtteil Notting Hill. Sie hat so ziemlich alles, was man sich mit Anfang dreißig wünschen kann … Wäre da nicht ihr unglückliches Händchen in Sachen Männer, welches Amanda in einen Winterblues der Extraklasse stürzt.
Mit der Hochzeit ihrer besten Freundin Poppy scheint es, als würde Amandas Pechsträhne jäh unterbrochen. Lernt sie dadurch nicht nur einen, sondern gleich zwei interessante Männer kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Jung und verspielt versus mit beiden Beinen im Leben stehend,
Player versus Gentleman,
stechend blaue versus dunkelbraune Augen.

Zunächst sieht es ganz danach aus, als hätte Amanda die Qual der Wahl. Doch was geschieht, wenn das Sprichwort „Das Leben ist kein Wunschkonzert“ Gestalt annimmt, sich die Begebenheiten plötzlich dramatisch ändern und sie um ihre potenzielle neue Liebe mit allen erdenklichen Mitteln kämpfen muss?

mein Blick auf das Buch:
das Cover in schönen Farben und einer witzigen Art…
Schriftart und Anordnung wirken stimmig und runden das gesamte Bild ab…
der Klappentext klingt interessant und machte definitiv Lust auf die Geschichte…

mein Blick in das Buch:
Player versus Gentleman das ist wohl die alles entscheidende Frage in diesem Buch…die Autorin hat es wieder mal geschafft mich binnen kurzer Zeit in ihrer Geschichte aufzunehmen…
ich fühlte mich wohl in der Story…die Autorin hat mal wieder ein gutes Thema ausgesucht und in eine Geschichte verpackt…
dabei konnte man beim lesen wieder mal die Spannung spüren…die Schmetterlinge wahrnehmen…aber genauso auch die Angst und Unsicherheit…

die Charaktere fand ich gut gewählt und vor allem auch sehr ausgefeilt…so fiel es mir nicht schwer Dean in ein Bild zu formen und ihn in seiner Art bildlich zu erkennen…
die Prota hat ihr Päckchen zu tragen…wird sie doch immer wieder von den falschen Männern heimgesucht…das ändert sich auch nicht als ihr Dean der Womanizer über den Weg läuft…
sie hofft immer wieder so viel mehr bei ihm…bis ihr eines Tages die Augen geöffnet werden…

die Story ist in einer sehr angenehmen Art erzählt…im Stil wie ich es von der Autorin bereits kenne…das Ende find ich sehr gewagt, werde hier aber nichts weiter dazu sagen…macht euch einfach euer eigenes Bild und lest das Buch…
der Spannungsbogen ist gut gehalten und es passiert auf jeden Fall die ein oder andere Sache, die man so nicht erwarten würde…
Szenen und Situationen werden sehr bildlich beschrieben…

Fazit:
ein kurzweiliges Lesevergnügen mit interessanten Charakteren, gefangen in einer tollen Story…

[amazon_link asins=’B07PNKYP7H‘ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’a21d500e-bd43-4079-b145-237112e00602′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.