Herz in Reparatur

mein zweites Buch vom Wochenende war
„Herz in Reparatur“ von Anna Fischer

Klappentext:
»Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!«

Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«!
Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen.
Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann …
»Herz in Reparatur« ist eine romantisch-freche Liebeskomödie über die unergründlichen Wege der Liebe unter der goldenen Sonne Kaliforniens.

mein Blick ins Buch:
vorweg muss ich sagen das ich das Buch selber wohl eher nie gefunden hätte…die Autorin selbst hat es mir empfohlen und mich um meine Meinung dazu gebeten…da es zu dem Genre gehört das ich gerne lese, bin ich ihrer Bitte gerne nachgekommen…auch hier habe ich mal wieder darauf verzichtet im Vorfeld den Klappentext zu lesen…ich wusste halt nur das es ein Liebesroman ist…
das Cover finde ich sehr ansprechend….und vor allem mal was ganz anderes als was sonst so gerade in den Läden steht…
wenn man das Buch gelesen hat, stellt man fest das das Cover wie die Faust aufs Auge passt…
der Schreibstil der Autorin ist herrlich erfrischend…zeitweilig war ich nur noch am lachen und musste die ein oder andere Stelle auch einfach mal meinem Mann vorlesen…
die Charaktere waren grossartig dargestellt…die Geschichte schön verpackt…
mein Kopfkino sprang sofort an und in meinem Kopf lief mein eigener Film ab…
irgendwie fand ich schon recht früh das die Hauptcharaktere gut zu einander passen würden…die Autorin hat es dann aber doch auch wirklich spannend gemacht…so das sie Emma erst noch mal die Chance gab sich in jemand anderen zu verlieben…also es zumindest zu versuchen…hat natürlich nicht geklappt….
mehr will ich gar nicht erzählen, denn ihr könnt die Geschichte einfach selbst lesen…ich fand sie schön erzählt…
sie war sehr kurzweilig und nahm mich mit auf eine Reise in die Film- und Fernsehwelt… <3
liebe Anna, danke das du mich auf dein Buch aufmerksam gemacht hast…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.