Bad to the Blood – Besessen

Ja ich war wieder dabei…Ja, ich durfte für Josie Charles vorab lesen…und ich liebe ihre Bücher….ich liebe ihren Schreibstil…ihre Charaktere, die sie entstehen lässt…
hier nun durfte ich also bereits einen Blick in „Bad to the Blood –  Besessen“ werfen…die Story baut auf „Bad to the Bone – Zerrissen“ auf…es kommen die  gleichen Charakatere vor…

hier der Blick auf den Klappentext:
Sie haben einander vertraut.
Sie hätten füreinander alles riskiert.
Jetzt wollen sie einander vergessen.
Verwandlungskünstlerin Lielle wird von ihrer Gang, den „Black Bones“, auf den attraktiven und vor allem reichen Zac Stryker angesetzt. Schnell erkennt sie, dass der geheimnisvolle Unternehmer nicht nur gut aussieht, sondern dabei ist, ihr Herz im Sturm zu erobern. Da gibt es nur ein Problem: Zac ist ein Job und sie darf sich auf keinen Fall in ihn verlieben. Außerdem ist da noch Cyph, Lielles Ex, ein tätowierter Profihacker, der sich wie ein Schatten an ihre Fersen heftet. Er ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Plötzlich steht Lielle vor der wichtigsten Frage ihres Lebens: Wie viel ist sie bereit, für die Liebe zu ertragen?
Hoffnung oder Schmerz, Vergebung oder Wut – was wird am Ende siegen?

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir sehr gut…es erinnert im Aufbau an den ersten Teil…
es strahlt mit seinen dunklen Farben eine angenehme Düsternis aus…
der Klappentext ist ansprechend…wirkt fesselnd und macht Lust auf die Story…

mein Blick in das Buch:
wow…was ne Story…was für eine Spannung und Dramatik…die Idee hinter der Story und auch deren Umsetzung gefällt mir gut…
es ist eine Liebesgeschichte…aber sie ist auch sehr aktiongeladen und spannend…spricht über Verlust, aber auch über dieses ankommen wollen…seinen Ruhepol finden wollen…

ja, hier wird nun die Story der Hacker aus Detroid weiter erzählt…zum Ende von „Bad to the Bone“ sind sie ja aus Amerika geflohen…und haben sich nun in Calgary nieder gelassen…natürlich gehen sie alle weiterhin ihrer Lieblingsbeschäftigung nach…

die Story ist spannend…witzig…traurig…und einfach nur schön…
auf den ersten Seiten wurde ich direkt abgeholt…und erst als das Buch zu Ende erzählt war, konnte ich es wieder aus der Hand legen…

der Spannungsbogen wurde dieses mal wieder enorm hoch gehalten…permanent war ein kribbeln in der Bauchgegend vorhanden…
die Autorin hat es wieder so gut drauf gehabt mit ihren Beschreibungen, das ich die ganze Zeit angespannt war und sich viele Bilder vor meinem inneren Auge bilden konnten…die Geschichte wurde sehr lebendig…

die Charkatere wurden noch mehr aufgepumpt…besonders die Protas…
sie haben viel Tiefe und wirken dadurch auch sehr empathisch…es fiel sehr leicht mit ihnen zu lieben und zu leiden…ihnen einfach durch die Story zu folgen…

besonders die Figur von Cyph hat mir gut gefallen…diesen Verlust den er durch macht…diese dahinter stehende Trotzigkeit…dieses Durchdrehen als er Lielle mit Zac sieht…seine Gedanken die ihm kommen, die man so gut nachvollziehen kann…sein Handeln, das manchmal widersprüchlich zu seinen Gefühlen steht…

da ich nicht spoilern möchte, kann ich euch sagen, das Buch endet sehr überraschend…freut euch mal darauf…und ich freu mich auf das, was da noch kommt…

danke liebe Josie, das ich bereits vorab einen Blick in deinen Neuen werfen durfte…der mir wieder mal ne Nacht mit wenig Schlaf beschert hat 🙂

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.