Buchvorstellung: „Forget it, Mister Millionaire“

heute trat Caroline R. Collins über meinen Blog an mich heran…
sie fragte mich ob ich mir den Klappentext ihres neuen Buches anschauen würde…und was ich davon halte…

hier für euch der Klappentext:
Sie, war eine Frau, die bereits alles hatte und doch, wollte sie mehr …
Er, war ein Mann, der genau wusste, was er wollte und was eben nicht. Seine Ziele erreichte er, koste es, was es wolle …

Henriette Babington, einziges Kind eines wohlhabenden, englischen Adeligen, der in Amerika zu Reichtum gekommen war, besaß alles. Geld, Einfluss, eine schicke Penthouse Wohnung … einfach alles. Als einziges Kind und Erbin, war es ihr bestimmt, den Familienkonzern zu übernehmen und diesen, nach dem Willen ihres Vaters weiterzuführen.
Doch plötzlich lief alles aus dem Ruder. Entscheidungen wurden getroffen. Eine Hochzeit sollte stattfinden und niemanden schien es dabei zu interessieren, was Henriette von dem Ganzen hielt. Vor allem nicht „Mister Millionaire“ oder auch „Sexy Millionaire“ genannt. Der verfolgte seine ganz eigenen Ziele und Pläne. Henriette schien bei diesen, nur Mittel zum Zweck zu sein. Doch so leicht ließ sich Henriette nicht unterkriegen! Sie kämpfte für das, was sie wollte …

»Es war wirklich zum Verrücktwerden! Gab es denn nur dominante, besserwisserische Männer in ihrem Leben? Was war aus der Generation der Ritter geworden, die in höfischer Manier ihre Frauen umwarben? Aus den Highlandern, die für ihre Liebste kämpften und sich sogar kriegerisch für sie, gegen ihren König auflehnten. Die Wikinger, die … Okay. Stopp! Sie hatte eindeutig zu viel Zeit mit ihren Büchern verbracht! Solche Männer gab es in der Realität einfach nicht. Mister Wright wurde nie geboren und Prince Charming, der war wirklich so wie im Film „Shrek“.«

mein Blick auf das Buch:
also erstmal finde ich, klingt der Titel des Buches recht witzig…liest man dann den Klappentext, stellt man fest das er auch sehr passend zu sein scheint…

zuerst dachte ich bei dem Titel das es wieder sehr klischeehaft werden könnte…der Klappentext läßt mich dies nun nicht vermuten…
das was ich von der Geschichte gelesen habe klingt interessant…interessant im Sinne von „was/ wer verbirgt sich hinter Mister Millionaire?“…was sind seine Ziele und Pläne…und in wie weit benötigt er, zum Erreichen dieser, Henriette?

es klingt definitiv spannend…auch bin ich gespannt wie Henriette dagegen vorgehen wird…denn eins ist klar, mein Interesse an der Story ist definitiv entfacht…
die Art des Erzählens find ich schon an Hand des Klappentextes interessant…

 

nach dem ich der Autorin mitteilte wie ich über den Text denke, fragte ich ob es bereits ein Cover zum Buch gibt…
dabei erfuhr ich dann das das Buch schon seit ein paar Tagen draussen ist…

hier für euch das Cover:

das Cover gefällt mir…
gut ist das ich das Cover vorher nicht kannte…oft lass ich mich von einem Cover in eine bestimmte Richtung drängen…wobei es sieht wirklich heiß aus…besonders der Herr strahlt eine gewisse Arroganz aus…das läßt mich nun erst recht auf die Story neugierig werden…ob er wirklich so ist, wie er hier dargestellt wird?
ich bin gespannt und werde sicherlich darüber berichten

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.