Imperfect Rockstar

gestern habe ich mir mal wieder einen aus dieser Imperfect Reihe von Jane Arthur gegönnt…heißt die Reihe überhaupt so?…
naja auf jeden Fall habe ich nun endlich mal „Imperfect Rockstar“ gelesen…
das Buch hat gut 240 Seiten

mein Blick auf den Klappentext:
Die Musikbranche ist glitzernd, ihre Abgründe sind dunkel – aber nichts ist so schwarz und aussichtslos wie das, was ich von nun an mein Leben nennen muss …
Daran, dass ihm die Groupies scharenweise zu Füßen liegen und er selbst für den ausgefallensten Sex nicht mehr bezahlen muss, hat sich Nick Walker längst gewöhnt.
Schließlich ist er DER Rockstar und scheffelt mit jeder einzelnen neuen Single Millionen. Kein Wunder also, dass sich der Bad Boy unschlagbar fühlt und sich auch genauso gibt.
Doch ausgerechnet beim wichtigsten Auftritt seiner Karriere kommt es zu einem folgenschweren Unglück, das Nick ins Krankenhaus statt in den Pop-Olymp katapultiert.
Die Diagnose ist für den sonst so erfolgsverwöhnten Star niederschmetternd: Bei dem schweren Sturz hat er sich beide Füße zertrümmert. Heilung ungewiss.
Auf den Rollstuhl angewiesen, treibt Nick mit seinen Starallüren alle um sich herum in den Wahnsinn, außer die ruhige Haushälterin Stacy, die sich seit Jahren um sein Anwesen kümmert.
Doch wie soll sie die plötzlichen Avancen dieses unnahbaren Mannes deuten, der sie jahrelang wie Luft behandelt hat?

mein Blick auf das Buch:
Klappentext und Cover haben mich direkt in ihren Bann gezogen…beides wirkt sehr interessant und macht einfach Lust auf die Story…

mein Blick ins Buch:
ja…was soll ich jetzt zu dieser Story sagen?
das erste was mir einfällt ist „Die Ware Rockstar“…wobei das Wort Rockstar wohl generell durch jedes x beliebige in der Öffentlichkeit stehende Menschenwesen ersetzt werden kann…

Nick Walker seines Zeichens Rockstar…einer der nichts anbrennen läßt…bis zu dem Tag an dem er tief fällt…dieser Tag, an dem sich alles ändert…wo nichts mehr ist, wie es war…
und genau da tritt Stacy in sein Leben…eine Frau, die in ihm nicht diesen Promi sieht…eine Frau, die ihm seine Starallüren nicht durchgehen lässt…eine Frau die versucht, um ihn als Menschen zu kämpfen…

die Autorin hat es mal wieder geschafft eine schöne emotionale Geschichte zu schreiben…mir hat das Thema der Story sehr gut gefallen…es wirkt in sich gut recherchiert und sehr gut in Worte umgesetzt…die Geschichte konnte mich schnell in sich aufnehmen und ließ mich erst am Ende wieder raus…

die Charaktere in der Geschichte sind gut dargestellt…die guten wie die doofen…sie haben so viele Eigenschaften an sich, das sie alle interessant wirken…
besonders bei den Protagonisten kann man über die Story hinweg beobachten wie sie sich im Denken und Handeln weiter entwickeln…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.