Gravity: Chaotische Verlockung

ich habe nun endlich auch den vierten Teil der Gravity Reihe von Isabelle Richter gelesen…langsam geht die Reihe dem Ende entgegen…in ein paar Tagen erscheint der 6. und somit letzte Band der Reihe…
aber erstmal zu Band vier 🙂
das Buch hat gut 280 Seiten und es wird die Geschichte zwischen Chase und Hayden erzählt

der Blick auf den Klappentext:
Chase Davis, Gitarrist der Rockband Gravity, ist eingefleischter Single und überzeugt davon, dass sich an diesem Umstand so schnell auch nichts ändern wird. Eine Beziehung? Niemals! Doch dann stolpert Hayden McFinnigan, die flippig-chaotische Tochter ihres Tourmanagers, wortwörtlich in sein Leben.
Die junge IT-Studentin kann Chase nicht ausstehen und würde dem Rockstar nach ihrer ersten Begegnung am liebsten den Hals umdrehen. Auch Chase leugnet jedes Interesse, ist Hayden doch ganz anders als die Frauen, mit denen er sich üblicherweise umgibt. Ein von der Gravity-Familie provoziertes, unerwartet verlaufendes Date später werden die Karten neu gemischt und schon bald müssen Chase und Hayden sich ganz anderen Problemen stellen.
Hat eine Liebe mit einem quasi von vornherein feststehenden Verfallsdatum überhaupt eine Zukunft? Oder werden Haydens berufliche Ambitionen den beiden letztlich zum Verhängnis?
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick auf das Buch:
das Cover reiht sich in der Reihe ein…der Wiedererkennungswert ist vorhanden und nur beim genauen hinschauen werden wieder die einzelnen Details sichtbar…
der Klappentext spricht mich an…er gibt ein bisschen das wieder was einem in dem Buch erwartet…da es aber ja sowieso eine weitere Geschichte aus der Gravity Fam ist, hat mir das als Lesekriterium vollkommen ausgereicht…

mein Blick in das Buch:
wow auch dies ist wieder eine sehr emotionale, aber auch witzige Geschichte…sie lud zum lachen ein…aber manches mal konnte ich mir mit der Hand auch nur vor die Stirn hauen…Chase ist auch wirklich sehr speziell…besonders wenn sein Gehirn Aussetzer hat…es ist ja denke ich klar wie die Story ausgeht…der Weg dahin ist aber in der Tat sehr steinig…und so einige Male habe ich mich gefragt wie die Beiden wohl ihre Probleme lösen wollen…von Anfang an gab es immer irgendwelche Steine im Weg…das macht diese Geschichte auch so ein bisschen zu einem steten auf und ab…
die Charaktere sind auch in dieser Story wieder sehr gut getroffen…sie haben interessante Eigenschaften an sich und wirken dadurch auch sehr empathisch…

die Autorin hat es auch in diesem Teil sehr schnell geschafft, mich in ihrer Story als stillen Beobachter aufzunehmen…der Schreibstil ist angenehm und flüssig…die Wörter schön gewählt…
der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…es ist ein stetes kribbeln, welches im Bauch zurück bleibt…das mag ich wohl…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.