Ein Boygroupstar für gewisse Stunden

Aaliyah Abendroth und ihre „Dream Catcher“ Reihe hat mich direkt gefesselt…
deshalb musste auf „Ein Boygroupstar zum Verlieben“ direkt der nächste Teil, nämlich „Ein Boygroupstar für gewisse Stunden“ folgen

der Blick auf den Klappentext:
Mike, der heiß umschwärmte Sänger der Dream Catchers, und die Tanztrainerin Jenny haben ein Problem: Sie müssen ihre Beziehung vor dem Management, der Presse und den Fans geheim halten.
Als sich schließlich auch noch Alex, der blonde Mädchenliebling der Boygroup, in die süße Fernsehmoderatorin Bianca verliebt, die aber ganz offenkundig ein Date mit Mike anstrebt, ist das Chaos perfekt: Eifersucht, ein Presseskandal, geheime Verabredungen, eine neue Liebe und Küsse hinter verschlossenen Türen – jeder verfolgt seine eigenen Ziele in diesem emotionsgeladenen Liebeskrimi – und am Ende kann es nur einen Gewinner geben …

„Ein Boygroupstar für gewisse Stunden“ ist der dritte Band der Dream-Catchers-Reihe, deren zentrales Thema das Auf und Ab einer fiktiven Boygroup ist. Dabei ist jeder Band in sich abgeschlossen und kann einzeln – ohne das Wissen aus den vorangegangenen Bänden – gelesen werden.

mein Blick auf das Buch:
der KLappentext gibt einen ersten Blick auf das was euch in diesem Buch erwartet…aber, seid gewiss, gegen das was kommt ist er echt harmlos gehalten…das grenzt schon einen „Liebeskrimi“…aber schaut einfach selbst…
das Cover ist angelehnt an den Vorgängerteil…man erkennt ohne weiteres das die Bücher zusammen gehören…auch hier sieht das Cover an sich abgerundet und schön im Ganzen aus…

mein Blick in das Buch:
dies ist nun die Fortsetzung von „Ein Boygroupstar zum Verlieben“…
die Autorin knüpft hier nahtlos an den Vorgängerteil an…
und dieser Teil hier der hat es echt in sich…er st von einer sehr großen Spannung…die Autorin hat es geschafft hier eine Liebesgeschichte mit einem enormen Spannungsbogen zu erzählen…
die Geschichte hat mich so in sich aufgenommen das ich mit Mike und Jenny regelrecht mit gelitten habe…diese Ungerechtigkeit….dieses Haifischbecken, in dem sich alle irgendwie bewegen müssen…

und dann ist da Jenny, die ihre große Liebe droht zu verlieren….die völlig neben sich steht…das alles erscheint irgendwie nicht fair…
und es machte mich beim lesen wirklich sauer…
denn da war ich wohl wie Nick der Meinung „die beiden gehören zusammen“

und Mike? der war im Gegensatz zu Jenny dazu bereit für seine Liebe zu kämpfen…aber da lernt er auf einmal Bianca kennen…und wenn ihr wissen wollt, wie sie in die ganze Geschichte passt, dann lest einfach das Buch…
es lohnt sich definitiv, denn hier wird für die Liebe gekämpft…hier wird gelitten…sich aber auch für den anderen gefreut…

die Charaktere generell entwickeln sich weiter…sie erscheinen liebenswürdig, empathisch…aber auch manchmal wie echte A…

der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig…Situationen und Szenen werden so bildlich beschrieben, das ohne Probleme ein Film in meinem Kopf ablaufen konnte…und dieser Schachzug den die Autorin hier eingebaut hat, der ist einfach genial…ich will hier ja nicht spoilern, aber dieses hin und her und Mike sein Talent…das macht das ganze fast zu einem kleinen Krimi…nur ohne Leiche 🙂 …wow…

und da nun auf meinem Kindle schon der nächste Teil liegt, der ja erst in einigen Tagen/ Wochen raus kommt, kann ich einfach so weiter lesen…ich bin sehr gespannt was mich im nächsten Teil erwartet…und werde euch zu gegebener Zeit auch davon berichten…

Fazit:
wow…diese Geschichte hatte es echt in sich…sie eine sehr gelungene Fortsetzung der Dream Catcher Reihe…Lesespass pur…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.