Broken Feelings: Verloren

der zweite Teil der „Broken Feelings“ Reihe von Any Cherubim ist da…und zum Glück durfte ich ihn schon vorher lesen…wow…was für eine Geschichte…

eine Geschichte die am Ende im Verrat endet…dachte ich beim Ende von Teil eins noch, das ich irgendwas übersehen haben könnte, wurde ich nun eines besseren belehrt…so verrückt konnte ich überhaupt nicht denken…das Ende dieser Geschichte…der Verlauf von ihr, ist nicht wirklich vorher erkennbar…der erste Teil hat eine gute Vorarbeit geleistet…

die Story und die Themen die in ihr Anklang finden, sind sehr gut gewählt und ausgearbeitet…die Figuren spielen ihre Rollen richtig gut…sie wirken passend darin…sie haben Farbe und Lebendigkeit…sie haben Ecken und Kanten…sie wirken teils liebenswürdig…teils aber auch wie – ach lest es selbst, dann werdet ihr wissen was ich meine…

der Spannungsbogen ist enorm gut und hoch gehalten…es passiert permanent etwas…du wanderst beim lesen von einem Schauplatz zum nächsten…kannst zwischendrin mal Luft holen und dann gehts direkt weiter…

der Schreibstil sehr angenehm und flüssig und vor allem wird sehr anschaulich beschrieben…Szenen und Situationen werden so wortreich ausgekleidet, das vor meinem inneren Auge ein Film ablaufen konnte…

mein Blick auf das Buch:
das Cover erinnert natürlich sehr an den ersten Teil…aber die Art und Weise gefällt mir definitiv…
der Klappentext wieder einmal spannend gehalten…

der Blick auf den Klappentext:
Fesselnd, düster, ergreifend – das große Finale von „Broken Feelings“.

Sechs Jahre hat Noah geschwiegen und die Drohungen über sich ergehen lassen. Für die Wahrheit war er zu feige, zu schockiert. Doch jetzt ist Cat endlich wieder Teil seines Lebens, und er würde alles tun, um sie nicht noch mal zu verlieren.
Allerdings droht Noahs mühsam aufgebautes Kartenhaus in sich zusammenzufallen. Cat schreckt vor nichts zurück, um endlich die Wahrheit aufzudecken, während Noah weiß, dass sein Geheimnis ihrer beider Leben zerstören wird …

„Broken Feelings – Verloren“ ist der zweite und letzte Teil der Liebesthriller-Dilogie „Broken Feelings“.

Fazit:
Leseempfehlung für die Dilogie „Broken Feelings“…
sehr spannend erzählt…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.