Küss mich in San Francisco

Weihnachten mit Annie Stone?
Ist das möglich?
Klar – ich habe mir über die Weihnachtstage ihre Weihnachtsgeschichte „Küss mich in San Francisco“ gegönnt…wer Annies Bücher kennt, wird hier über ganz viele alte Bekannte stolpern…es ist so ein bisschen wie nach Hause kommen…

der Blick auf den Klappentext:
Landon war seit der ersten Klasse in Amber verliebt. Jahre später trifft er sie zufällig auf dem Viktorianischen Weihnachtsmarkt wieder. Haben die Abschlussballkönigin und der Nerd doch noch eine Chance?

BONUS
Was machen eigentlich …? Hast du dir diese Frage auch schon mal gestellt? Dann hast du jetzt die Möglichkeit zu erfahren, wie die San Francisco-Paare Weihnachten feiern.
Mit dabei u.a.:
Marlene und Nate,
Julia und Ben,
die Iren
und natürlich Thea und ihre Männer.
***
Der Kurzroman von Amber und Landon umfasst etwa 160 Seiten. In sich abgeschlossen, kein Cliffhanger.

mein Gedanken zum Buch:
hier trifft man in der Geschichte auf viele alte Bekannte, wenn man denn die Bücher von Annie Stone gelesen hat…das hat etwas von nach Hause kommen…
im Vordergrund steht aber die Geschichte um Landon und Amber…
und die hat es wirklich in sich…von kleinen Botschaften, bis hin zu großen Gesprächen…von manch Vorurteilen geprägt…

die Charakter wirken sehr frisch in ihrer Art…man muss sie einfach mögen…ihrem Denken kann man jeder Zeit folgen…und manchmal möchte man den ein oder anderen auch einfach schütteln…über allem hängt ein Hauch von Weihnachten…von Liebe und Glück…und Frieden…

der Schreibstil wie immer angenehm flüssig…Beschreibungen von Szenen wirken sehr lebendig, weil die Autorin dabei gut auf Worte zurück greift, die alles halt sehr lebendig machen…
die Spannung ist angenehm gehalten…ein bisschen Bauchkribbeln…ein bisschen Vorfreude…ein bisschen Angst…und ganz viel Hoffnung…

den krönenden Abschluss bilden dann halt die „alten Bekannten“…es ist schön mal wieder bei ihnen vorbei zu schauen…zu sehen wie es ihnen geht…wie sie sich auf Weihnachten vorbereiten…

Fazit:
eine schöne kurzweilige Geschichte…
und über allem ein Hauch von Weihnachten…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.