Blackstone Security: Taylor

der Neue von Lizzy Jacobs ist der dritte Band der „Blackstone Security“ Reihe…für mich war es der erste…nicht nur der Reihe, sondern auch von der Autorin…man kann das Buch auf jeden Fall ohne weitere Vorkenntnisse lesen…aber, ich bin jetzt schon irgendwie angefixxt und muss die Vorgänger auch lesen…
mein Dank dem Written Dreams Verlag, der es möglich machte, das ich bereits vorab in das Buch reinlesen konnte…

der Blick auf den Klappentext:
Ein neuer Auftrag führt den attraktiven Bodyguard Taylor Hart wieder nach New York. Blackstone Security ist engagiert worden, den Neuzugang der Silver Falcons, Nick Hardy, der sich nur allzu gern in Schwierigkeiten bringt und eine extrem kurze Zündschnur hat, zu betreuen. Taylor ist sich sicher, diese Aufgabe problemlos meistern zu können, aber dann trifft er auf Elle Bishop, die nicht nur seinem Herzen, sondern auch seinem Job gefährlich werden könnte.

Die junge Physiotherapeutin ist gerade in den Big Apple gezogen, um dort für die Silver Falcons zu arbeiten und neu anzufangen. Schon bei ihrer ersten Begegnung mit dem für ihren Bruder engagierten Personenschützer hat sie Schmetterlinge im Bauch und fühlt sich zu ihm hingezogen. Taylor geht es ebenfalls nicht anders, die Chemie zwischen ihnen stimmt sofort.

Nick ist jedoch alles andere als einverstanden mit dem ihm aufgezwungenen Babysitter als Mann an der Seite seiner kleinen Schwester. Bereits während ihrer schwierigen Kindheit hat er die Rolle des Beschützers übernommen und in seinen Augen ist niemand gut genug für Elle. Doch Taylor ist nicht bereit, Elle einfach so aufzugeben.

meine Gedanken zum Buch:
wow…diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen…sie ist dynamisch…sie ist spannend…sie ist liebevoll auf ihre ganz eigene Art…
der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen…er war sehr mitnehmend…sie hat es geschafft einen sehr angenehmen Spannungsbogen aufzubauen und diesen auch über die Story hinweg zu halten…
die Themen sind brisant und gut ausgearbeitet und in die Story eingebaut…

die Figuren sind durchweg interessant aufgebaut…besonders die Protagonisten sind sehr ausführlich ausgearbeitet…sie kommen eckig und kantig…sie kommen liebenswürdig…aber an manchen Ecken auch nervig und anstrengend…sie machen eine Entwicklung durch…
besonders Nick hat mir in seiner Art sehr gut gefallen…man erkennt das er Probleme hat…man möchte ihm helfen und kann doch nur zuschauen…

in der Story selbst kommt es zu Überschneidungen zweier Buchreihen…das hat es für mich sehr interessant gemacht…zum einen ist hier die „Blackstone Security“ Reihe und auf der anderen Seite kommen die Leute von der „Silver-Falcons“ Reihe vor…da ich von der Autorin noch kein Buch kannte, habe ich dies allerdings erst später festgestellt…beim lesen hatte ich nicht das Gefühl, das mir irgendeine Info fehlt…es war verständlich und gut zu lesen…

Fazit:
für mich ein Lesevergnügen der besonderen Art…

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.