Asher

in einer Nacht und Nebelaktion habe ich „Asher“ Teil eins der „Tattoo Bruderschaft“ von Jo Raven gelesen…
das Buch hat 252 Seiten und ist bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen…

worum geht es?
das sagt der Klappentext bei Amazon:
Vor fast drei Jahren nahm ein Autounfall das Leben von Audreys Vater und ließ sie mit lebenslangen Narben zurück. Jetzt, mit achtzehn Jahren, kehrt sie zum ersten Mal nach dem Unfall in ihre Heimatstadt zurück. Sie ist hier, um wieder mit ihrem Leben anzufangen. Um zur Uni zu gehen und Spaß zu haben. Neue Freunde zu finden. Die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber die Vergangenheit lässt sie nicht los. Asher ist hier – ihr erster Kuss, ihr erster Herzschmerz. Attraktiver und distanzierter als jemals zuvor, ist er immer noch der Junge, der einmal ihr bester Freund war. Das war er, bevor er sich in jemanden verwandelte, den sie kaum wiedererkennt – der Junge, der anfing, sich mit anderen zu prügeln und ihr jahrelang die kalte Schulter zeigte. Asher ist es nicht, was sie braucht. Eigentlich hasst sie ihn und sollte versuchen, sich so gut es geht von ihm fernzuhalten. Aber ihr Körper scheint sich nicht dafür zu interessieren, wie sie sich fühlt, und vielleicht, nur vielleicht, hat ihr Körper dieses Mal recht. Es ist nicht so, als hätte sie wirklich eine Wahl. Sie wird von Asher angezogen wie eine Motte vom Licht und wenn sie nicht aufpasst, wird er sie verbrennen. Und vielleicht ist das gar keine so schlechte Sache …

mein Blick aufs Buch:
das Cover ist einfach nur hot…gefällt mir gut…Gesicht des Typen bleibt schön der Fantasie überlassen…Farben, Schriftart und -grösse sind gut ausgewählt…
der Klappentext? Spricht mich definitiv an…er sagt schon eine Menge über das Buch aus…aber bei weitem noch nicht alles…

mein Blick ins Buch:
wow…ein Roman über Freundschaft…über Liebe…über vergeben, aber keines falls vergessen…
die Beschreibung der Figur Asher hat mir sehr gut gefallen…nicht wirklich der klassische Bad Boy…sondern ein Junge der einfach nur schützt…der versucht die zu schützen die ihm etwas bedeuten…ein Charakter mit so vielen Facetten…zum einen sehr liebevoll, zum anderen hart und rau…und über allem schwebt die Angst wie es weiter gehen soll…
auch Audrey wird gut beschrieben…die junge Frau, die ihre einzige Liebe nicht vergessen konnte…die versucht ihre Vergangenheit aufzuarbeiten…
die versucht, zu verstehen was passiert ist – damals – als ihr bester Freund ihr einen Kuss gab und sich dann von ihr abwendete…
die Geschichte ist mit viel Spannung aber auch mit viel Liebe erzählt…
der Schreibstil flüssig, lässig, aber auch erotisch und liebevoll…
die Geschichte hat mich mit ihrer gesamten Dramatik sofort in ihren Bann ziehen können…die Liebe, wie auch die Angst waren förmlich in mir spürbar…Gefühle als wäre ich dabei gewesen und hätte es mit erlebt…
ich freue mich nun auf Teil zwei und bin gespannt was mich da erwarten wird

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.