die 11 Gezeichneten

so…am Sonntag habe ich als Testleser den dritten Teil von „Die 11 Gezeichneten“ von Rose Snow zu ende gelesen…
nun möchte ich über alle drei Teile berichten…

Klappentext zu Teil 1:
Seit jeher liebt Stella die Sterne – ohne zu ahnen, wie tief ihre Verbindung zu ihnen tatsächlich ist. Das erkennt sie erst, als sie mit ihrem Zwillingsbruder Cas an eine geheimnisvolle Universität gelangt, auf die schon ihre Eltern gegangen sind. Kurz nach der Ankunft begegnet Stella dort dem selbstbewussten Cedric, der nicht nur der heißeste Typ der Uni ist, sondern Stella auch viel zu schnell viel zu nahe kommt. Mit seiner unausstehlichen Art bringt er sie nicht nur aus dem Konzept, sondern sorgt auch für Ereignisse, die Stellas Zukunft tiefgreifend verändern …

mein Blick auf Teil 1:
ich höre ja sehr gerne HipHop…und da würde man wohl sagen „eh was für ein Brett, Alter“ 🙂
und genauso meine ich es auch…das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt…ich hatte im Vorfeld auch gar nicht wirklich gewusst worum es geht…und stelle gerade fest das der Klappentext da auch nicht wirklich viel verrät…
ich war sehr schnell in der Geschichte drin…habe mal wieder ganz bewusst langsam gelesen…einfach weil so viele schöne Textpassagen drin sind…
im direkten lesen fand ich die Einleitungen zu der Uni, an die die Zwillinge gehen, etwas lang gezogen…das änderte sich aber dann, je weiter ich in der Geschichte gelesen hatte…weil viele Sachen somit später doch leichter zu verstehen waren…
die Charaktere sind einfach klasse…Stella sowieso…aber auch Cedric…oder Taylor…dann diese ganzen Ex Mädels von Cas…da sind so viele einzelne Fäden und ich freue mich darauf wenn die irgendwann alle mit einander verwoben sind und ein Grosses Ganzes ergeben…
mein Kopfkino war definitiv ganz schnell auf „on“…und genauso liebe ich Bücher…die Geschichten müssen mich mental schnell ansprechen und Bilder vor meinen Augen erzeugen können…das habt ihr definitiv geschafft…deshalb ***** Sterne…
jedem, der Fantasy liebt und ein bisschen Romantik drumrum mag, würde ich dieses Buch empfehlen…die Geschichte ist klasse…und der Schreibstil der Beiden ist sowieso ganz schön…
das Cover gefällt mir auch sehr gut…es ist schön dunkel gehalten…wirkt dadurch auf mich eher mystisch und geheimnisvoll…alles sehr stimmig zu einander

Blick auf Teil 2:
die Fortsetzung st sehr gelungen…die Geschichte geht genauso spannend weiter, wie Teil 1 aufgehört hat
Stella zieht mit ihren 11 Gezeichneten los – Mission Bruder retten und Portal reparieren…
naja und was sonst so noch alles dabei passieren kann…
die Geschichte drum rum ist gut und flüssig erzählt…
als Stella später mit Cedric noch einmal los zieht, ist mir diese Story zu kurz und schnell erzählt…
Ansonsten sind alle Charaktere wie schon im ersten Teil klasse ausgemalt und erzählt…
Kopfkino war sofort „on“ gewesen…

Blick auf Teil 3:
Die Geschichte geht nahtlos weiter…ich war sofort wieder in der Story gefangen…hiess es im zweiten Teil noch Rettung von Cas, so wird jetzt versucht eine Katastrophe abzuwenden…
der flüssige Schreibstil bleibt erhalten, so wie ich es von beiden Autorinnen kenne…die Figuren sind so lebendig…die Szenen springen mich förmlich an…
es waren für mich keine Durststrecken enthalten…
und was ich am schönsten fand…alle losen Enden, die in Teil 1 zurück blieben, waren am Ende schön verknoten…es blieben für mich keine Fragen offen…
Teil drei war ein gelungener Abschluss der Geschichte…die Bücher haben ihre Spannung über alle drei Bände halten können…
danke dafür <3

hier mal der Link zu Teil 1 der ja schon draussen ist:

ich selber werde die gesamte Story erst lesen wenn auch Teil 3 erschienen ist…dann ist die Testlesersache auch so weit aus meinem Kopf raus, das ich nicht noch auf das ein oder andere zurück greifen kann…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.