eine Frage – viele Autoren…Teil 1

vor ein paar Tagen habe ich einigen Autoren folgende Frage gestellt:
„gibt es eine Figur in deinen Büchern die dir ganz besonders am Herzen liegt? also mehr als die anderen…
und wenn ja, magst du mir auch sagen wie die heißt und in welchem Buch man sie finden kann?
naja und warum sie deine Liebste ist…“
vor ein paar Tagen habe ich bereits auf meiner Facebook Seite die Autoren einzeln vorgestellt…jetzt möchte ich die Antworten hier einfach noch mal zusammen abbilden…

also, als erstes möchte ich euch die Antwort von Tommy Herzsprung zeigen:
Johannes, aus „Weil du mir die Sterne zeigst“, liegt mir ganz besonders am Herzen. Weil Johannes fast alles in sich vereint, wonach ich selbst strebe und lebe. Seine (und meine) Prämisse: Weniger ist mehr. Er nimmt sich aus dem allgegenwärtigen Konsumterror heraus, hinterfragt die meisten seiner Schritte, Materielles ist ihm höchstens Mittel zu Zweck. Zudem spricht er einige meiner Lieblingssätze: „Die Menschen haben einfach nur Angst vor dem, was sie nicht kennen … Wenn etwas nicht in ihr Weltbild passt, muss es zwangsläufig schlecht sein. Und gefährlich. Doch weißt du was? Das Fremde ist nicht das, was uns bedroht. Gefährlich ist die Angst vor allem Andersartigen. Misstrauen, Wut, Hass und die Furcht vor Entfremdung – das sind unsere Feinde. Nicht die Wölfe.“

[amazon_link asins=’396032040X‘ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’abc22f8a-bd9b-11e7-981d-e55cdf241be8′]

auch Amelia Gates wollte die Frage nach ihrer Lieblingsfigur aus ihren eigenen Büchern beantworten…
und ihre Antwort lautete:
„Also, obwohl es eng ist, denke ich, dass es Blade sein muss. Nicht nur war er mein erster richtiger Bad Boy Protagonist, sondern war er auch der Prota mit dem ich die aller meiste Zeit verbracht habe – immerhin gab es fünf Teile der Demon Riders. 😊 Aber das ist natürlich nicht alles, was ihn zu meinem geheimen Liebling macht. Seine Beziehung zu Lucilla, die seine harte Schale so sehr erweicht hat, wie er es sich nie vorgestellt hätte, trägt auch einen riesigen Teil dazu bei. Für mich war und ist er der absolut typische Bad Boy – jemand, der sich nicht nur nichts gefallen lässt und alles an seiner harten Schale abprellen lässt, sondern auch jemand, der sich insgeheim schon immer mit den an ihn gerichteten Vorstellungen und Erwartungen messen musste. Ich denke, das ist etwas, was wir alle sehr gut nachfühlen können, auch wenn es bei den meisten natürlich in einem anderen Milieu sein Zuhause findet. Und ihn dann dabei beobachten zu können, wie er sich gerade einer Frau öffnet, während er sich an den Spuren seines Vaters messen muss und die Wahrheit über seine eigene Mutter herausfindet ist für mich etwas ganz besonderes.“

„Demon Riders“ habe ich auch gelesen…war mein erstes Buch von der Autorin gewesen…und ich kann sie gut verstehen, denn Blade ist wirklich heiß 

[amazon_link asins=’B072Z3T7PY‘ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’02195b50-bda1-11e7-924c-4f2bf1812411′]

meine dritte Autorin die ich mit ihrer Lieblingsfigur vorstellen möchte, ist Tina Keller
sie findet Nick aus „Addicted to a Rockstar“ ganz toll…
warum?
Weil er viel mitgemacht hat und irgendwann drauf kommt, dass er sich vielleicht doch nicht immer so toll verhalten hat und sich ändert.
Und weil er natürlich ein geiler Typ ist.

ich habe die Reihe „Addicted to a Rockstar“ geliebt…es waren die ersten Bücher die ich von Tina Keller gelesen habe…eigentlich habe ich sie eher verschlungen…
und manch Abende sitz ich mit nem Glas Rotwein am Rechner und philosophiere mit Tina über das Leben…über Figuren aus Büchern…über Ansichten und was man sonst noch alles bereden kann…

[amazon_link asins=’B017QB3IGI‘ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’be1b7f3a-be30-11e7-bf83-25cbc8dc7e2c‘]

meine nächste Autorin wäre dann Stefanie D. Murphy…kennt ihr sie?
ich fand sie auf der Suche nach neuen Rockstars…und ich habe ihre Reihe „Rockin‘  Midnight“ förmlich inhaliert…
aber, für welche Figur hat sie sich wohl entschieden?
hier die Antwort:
Zum einen: Jeder einzelne meiner Protagonisten ist mir ans Herz gewachsen ❤  Wenn ich einen herausstellen sollte, fällt mir das schwer. Aber wen ich besonders liebe, ist zum einen Cailean Tormod aus meiner Fantasy-Story Schatten über Makania. Er musste sich allein durchs Leben kämpfen. Er ist ein Draufgänger und ein Charmeur. Und im Laufe der Geschichte wandelt er sich zu einem Helden, obwohl ihm nichts ferner liegt als das. Bei meinen Romanzen ist es Tommy Jackson aus Rockin‘ Midnight. Er ist heiß, schamlos, wild und nimmt sich, was er will. Doch ebenso besitzt er ein gutes Herz. Es brauchte nur jemanden, der es hervorbrachte.

ich gestehe, „Schatten über Makania“ kenn ich noch nicht…aber, das wird sich ändern, denn das Buch wandert direkt auf meine Wunschliste…

[amazon_link asins=’1542895472′ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’52f25396-be3b-11e7-a516-55f348bbdd10′]

 

so Teil eins endet nun an dieser Stelle…aber keine Sorge…es folgen noch Teil zwei und drei…

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.