Hot Chocolate – Love: Episode 2.1

vor ein paar Tagen hab ich ja von Hot Chocolate den Teil 3.1 vorab lesen dürfen…und war so begeistert das ich mit Staffel eins nach gelegt habe…
und dann folgte Staffel 2…
und hier geht es nun um „Hot Chocolate – Love: Episode 2.1“ von Charlotte Taylor…der Teil hat 68 Seiten, ist also gut mal zwischendurch zu lesen…

aber erstmal der Klappentext:
Sexy, wild und absolut verführerisch – Hot Chocolate geht weiter!

Was wird nun aus Ava und Jack? Bisher sind ja alle Wiedersehensversuche der beiden grandios gescheitert. In der ersten Episode der zweiten Staffel soll es endlich so weit sein: Wird nach all der Zeit der unerfüllten Sehnsucht Amor endlich zuschlagen? Und hat die Liebe zwischen den beiden überhaupt eine Chance? Schließlich arbeitet er weit draußen auf dem Meer auf einer Bohrinsel und sie meist nachts in der Notaufnahme. Und dann ist da ja noch diese Sache mit den mehr als eindeutigen Paparazzi-Fotos … Hot Chocolate – Love verspricht Liebe, aber ist Jack wirklich der Richtige für Ava?
In der ersten Staffel hat es schon gewaltig geprickelt. Doch wie im wirklichen Leben ist es auch im Hot Chocolate-Universum nicht immer so, wie es auf den ersten Blick erscheint – manchmal sind die Zwischentöne spannender als das Offensichtliche. Und machen wir uns nichts vor – außer viel heißer Glut hat sich noch kein richtiges Feuer entzünden wollen. Oder vielleicht doch?
Inklusive Leseprobe der nächsten Episode: Hot Chocolate – Pleasure.
Die erste Staffel ist komplett! Auf Ava & Jack (Episode 1.1) folgen Jill & George (Episode 1.2), Kate & Blue (Episode 1.3) sowie Lisa & Dan (Episode 1.4). Im Sammelband The Ladies sind sämtliche Einzelepisoden sowie zahlreiche Bonusszenen enthalten!
Und auch die zweite Staffel nimmt Formen an! Nach Love (Episode 2.1) sind bereits Pleasure (Episode 2.2) und Lust (Episode 2.3) erschienen. Außerdem wird bald verraten, wie die Geschichte der vier Freundinnen begann – in Hot Chocolate – Promise, ab Frühjahr 2017. Lasst euch überraschen!
Lust auf einen Quickie? Dann sind die Shorties Fay & Enrico sowie Merry X-Mas genau das Richtige zum eingrooven – beide können völlig unabhängig von der Serie gelesen werden!

mein Blick aufs Buch:
das Cover ist wieder super geworden und es reiht sich passend zu den anderen Teilen ein…Schriftart und -anreihung sind gut gewählt und wirken stimmig…

mein Blick ins Buch:
es geht immer noch um die vier Mädels die zusammen in einer WG wohnen und immer mal im Hot Chocolate arbeiten…
im besonderen geht es in diesem Buch um die weitere Geschichte von Ava und Jack…die beiden machen da ja irgendwie echt ein mächtiges Getüdel draus und finden den Weg nicht wirklich zu einander…dann kommt ja auch noch dieses Missverständnis dazu und nu will Jack nichts mehr von Ava wissen…zumindest nach aussen so dargestellt…in ihm sieht es natürlich ganz anders aus…aber lest es selbst
die Autorin zeigt auch in dieser Geschichte wie schön und auch lustig ihre Art des Schreibens sein kann…es gab Stellen an denen ich einfach nur lachen musste…Szenen werden toll dargestellt…auch die Charaktere werden noch weiter mit Ecken und Kanten versehen…bekommen mehr tiefe…
es ist eine schöne kurzweilige Geschichte mit Erotikszenen die genügend Platz für eigene Fantasien lassen…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.