Island of Pleasure: Ein Milliardär im Schottenrock

ich durfte mal wieder ein Buch vorab lesen…
Es handelt sich um „Island of Pleasure: Ein Milliardär im Schottenrock“ von Estelle Harmony…
erst einmal danke ich der Autorin für das kostenlos zur Verfügung gestellte Exemplar…dies hat aber keinen Einfluss auf meine Bewertung…
das E Book ist mit 120 Seiten angegeben….
die Geschichte aus dem Genre Erotik beinhaltet explizite Szenen…

vorab erstmal der Klappentext:
Das Leben hat der ehemaligen Erfolgsautorin Katrine übel mitgespielt. Seit dem tragischen Tod ihres Freundes Mark hat sie sich jedem menschlichen Kontakt verweigert und selbst das Schreiben, das ihr bisher immer Trost spendete, vermochte nicht, sie aus den Ketten ihrer Depression zu erlösen. Um sich selber aus dem emotionalen Tal zu befreien und die Lust am Schreiben wiederzufinden, entschließt sie sich ausgerechnet an den Ort zurückzukehren, der ihr fast das Leben nahm. Die Insel Carlyle in den schottischen Hebriden. Doch was sie dort, unweit der schottischen Highlands erwartet, hätte sie sich selbst in ihren kühnsten Träumen nie vorstellen können.
Als sie kurz nach ihrer Ankunft dem gleichsam mysteriösen und charismatischen Milliardär Alec Carlyle begegnet, ahnt sie noch nicht, dass ihr Abenteuer in die tiefsten Abgründe der menschlichen Lust bereits begonnen hat.
Wird sie dem Albtraum, zu dem ihr Leben geworden ist, entkommen können, oder wird die Finsternis ihr Leben ein weiteres Mal ins Dunkel verbannen?

mein Blick aufs Buch:
der Klappentext ist absolut ansprechend…gibt einen guten Blick auf die Geschichte…
das Cover wirkt passend und stimmig…interessant und auch ein Stück geheimnisvoll

mein Blick ins Buch:
also, es war das erste Buch welches ich von Estelle Harmony gelesen habe…die Geschichte hat mir sehr gut gefallen…war sie doch einfach mal anders, als das was ich sonst so lese….

aber mal zurück auf Anfang…
worum gehts?
Katrine, die vor gut einem Jahr einen schweren Unfall hatte und dabei ihren Mann Mark verloren hat, ist Schriftstellerin und leidet an einer Schreibblockade…seit dem Tod von Mark konnte sie kein Wort mehr schreiben…
sie versucht auf der Insel Carlyle zur Ruhe zu kommen und und ihr Buch weiter zuschreiben…
und dann ist da noch Alec…sehr geheimnisvoll und düster…und seinem Vater gehört die Insel…
die beiden laufen sich natürlich über den Weg…und Katrine empfindet zum ersten mal etwas für einen anderen Mann, seit Mark tot ist…dies verwirrt sie zuerst…aber mit der Zeit lernt sie es zuzulassen…

beide Protas haben so ihre Geheimnisse…und nach und nach erfährt man auch ein bisschen darüber…
viel mehr möcht ich gar nicht erzählen, weil ich dann immer zum spoilern neige…
ich finde beide Charaktere sind wirklich gut ausgestattet mit Ecken und Kanten…das macht sie interessant…
die Geschichte ist mit einem angenehmen Spannungsbogen aufgebaut…weder zu viel, noch zu wenig…
Erotikszenen werden angenehm beschrieben…sie lassen genug Raum für das Entstehen eigener Bilder im Kopf…
generell finde ich die Sprache, in der die Geschichte erzählt wird, angenehm…
die Autorin hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, mich mit ihrem Buch gefangen zu nehmen…
es waren angenehme Lesestunden und es war sicher nicht das letzte Buch von der Autorin, welches ich lese…

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.