Rock my Dreams

und auch wenn ich ein paar Tage in Berlin weilte und die Stadt in mich aufgesogen habe, so habe ich trotzdem auch ein bisschen lesen können…
und somit konnte ich endlich den vierten Teil von der „The last ones to know“ Reihe lesen…
„Rock my Dreams“ von Jamie Shaw…

Klappentext:
Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …

mein Blick aufs Buch:
das Cover? es reiht sich in seiner Art und Weise in die gesamte Reihe schön ein…es wirkt stimmig in sich und macht mich neugierig…
der Klappentext hat mich sofort angesprochen…einfach weil Mike der einzige aus der Band war, der noch ohne Freundin rum lief…und weil er schon in den anderen Teilen sehr sympathisch rüber kam…

mein Blick ins Buch:
bester, bester, bester Teil…ein richtig toller Abschluss der Reihe…ein wunderschönes Ende…
Teil vier hat mich so richtig gefangen genommen…
Die Geschichte um Mike…eine Geschichte mit Herz und viel Gefühl…in Zukunft und Vergangenheit…
ich war gleich wieder gefangen in der Geschichte…habe es geliebt mit den Charakteren auf eine Reise zu gehen….Charaktere die toll dargestellt sind…Personen mit denen du mitfieberst…
Szenen die sich vor meinem Auge aufbauen…
ein Schreibstil der schön erzählt, mal traurig und ernst – mal einfach nur witzig, zum schmunzeln und lachen…
und nun heisst es wieder mal Abschied nehmen von einer schönen Buchreihe <3

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.