Wenn Lichter fliegen

am 28.05.2017 habe ich den unten stehenden Artikel geschrieben…nun kam das Buch raus und ich kann meinen Beitrag dazu veröffentlichen…

Damals,
da gab es mal wieder diesen einen Aufruf, das Testleser gesucht werden…
da kam ich mal wieder nicht dran vorbei…

der Titel  „Wenn Lichter fliegen“ von Marie S. Laplace

mein Blick ins Buch:
Die Geschichte fing für mich schon gleich richtig fesselnd an…
ein Kind das geboren wird…eine Mutter die stirbt und ein Vater, der sein Kind schützen muss…wovor auch immer…
Ich habe mal wieder überhaupt nicht gelesen worum es in dem Buch gehen soll…Das mache ich meistens so, damit mich beim lesen nichts ablenkt…
im Buch ist ein Zeitsprung von knapp 16 Jahren…
ein junges Mädchen reist nach Amerika zu ihrer Oma, weil der Vater verstorben ist….schnell wird klar das es sich um jenes kleine Mädchen von damals handelt…
Arvie muss in Amerika bei ihrer Oma ihr Leben neu beginnen…sie freundet sich mit anderen Kids an…
schon bald merkt man das in der Umgebung etwas nicht stimmt…unwahrscheinlich viele junge Menschen verschwinden in der Umgebung…
Und Arvie?
die spürt immer häufiger ein innerliches kribbeln und kann in den Momenten mit ihrem Pferd reden – und das alles ist erst der Anfang…
Stück für Stück treten Veränderungen auf und dann wird auch noch eine ihrer Freundinnen entführt..
an dieser Stelle im Buch, bin ich noch lange nicht am Ende angekommen…die Geschichte ist so toll erzählt…man wird gut in alle Ecken der Geschichte gelassen…erhält überall so viel Einblick das es Spass macht weiter zu lesen…
der Schreibstil ist sehr schön…macht Lust auf mehr…die Geschichte nimmt einen so mit – Kopfkino ist sofort angesprungen…bin auf die restlichen 30% gespannt…
und weiter gehts…denn da ist ja auch noch Chay…der Bruder ihrer Freundin Kaya…in den verliebt sich Arvie – und er scheint für sie auch Gefühle zu haben…
Arvie verheimlicht ihm Dinge…mag nicht offen mit ihm über ihre Probleme sprechen…und auch bei Chay hat man das Gefühl das nicht alles in Ordnung ist…
und als man glaubt endlich haben sie sich und sind/ werden glücklich, da …
das erzähl ich nicht…
eine schön erzählte Geschichte…
wenn sie das Licht der Buchwelt erblickt, dann kann ich es jedem nur empfehlen dieses Buch zu lesen der gerne im Fantasiebereich unterwegs ist…
wie schon gesagt ein schöner Schreibstil…Charaktere die toll beschrieben sind…das Buch bekommt definitiv 5 Sterne…und ich freu mich einfach auf den zweiten Teil…den dies ist der Anfang einer Trilogie…
die Autorin wollte wissen wie ich ihren Klappentext finde…ich habe ihn hinterher natürlich gelesen…er klingt interessant und ansprechend…ausserdem geheimnisvoll, so das es Lust aufs lesen macht…
ein paar kleine Geheimnisse beinhaltet das Buch auf jeden Fall und ich finde das die Autorin diese nicht im Vorfeld im Klappentext beschreiben sollte…..ich lass mich gerne mit solchen Sachen überraschen…
das Cover zum Buch finde ich, wenn es denn so bleibt sehr gelungen…mich spricht dies grün an…und auch die Gestaltung des Covers…


das Bild kommt von der Autorin selbst…es gibt leider noch kein offizielles Cover…aber ich wollt euch zeigen sie schön es aussieht…
ich werde auf das Buch auf jeden Fall noch einmal aufmerksam machen wenn es erscheint…

nun da das Buch draussen ist kann ich auch den Link zum Buch einfügen und euch den Klappentext zeigen:
Wenn du siebzehn bist …
Ein Kribbeln in den Fingerspitzen, vergleichbar mit den Funken einer Wunderkerze auf deiner Haut, ist das erste Anzeichen deiner Berufung.
Neues Land, neue Großmutter, neue Freunde und eine neue Liebe! Das Leben der 16-jährigen Arvie hat sich nach dem Tod ihres Vaters vollkommen auf den Kopf gestellt. Damit fertig zu werden, ist alles andere als einfach: Ihre Großmutter, eine Cherokee-Indianerin, hütet Geheimnisse. Warum sonst schweigt sie sich über Arvies Mutter aus? In der Umgebung verschwinden seit Jahren Jugendliche spurlos. Und dann ist da noch Chay, in dessen Nachtaugen sie am liebsten versinken würde, dessen Berührungen aber brennen wie Feuer. Als dann auch noch Tiere mit ihr zu sprechen beginnen, ist klar: Entweder sie ist dabei, völlig den Verstand zu verlieren oder an diesem Ort passieren Dinge, die weit über das hinausgehen, was Arvie bisher zu wissen glaubte.

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.