Wild wie das Meer

„Wild wie das Meer“ war der dritte Teil der Orange County Reihe von Josie Charles…
ich fange heute mal anders an…nämlich mit meinem Blick ins Buch…

ich habe das Buch gerade beendet und bin ziemlich aufgewühlt…
boah…oft hat man ja das so eine Reihe nach hinten raus eher flacher und seichter wird…hier definitiv nicht…
was für eine Gefühlswelt…die Geschichte ist voller Emotionen…Angst…Trauer…Liebe…Wut…Enttäuschung…die ganze Palette…
und dann auch noch in einer so tollen Geschichte verpackt…
die Autorin hat mich direkt auf der ersten Seite ihres Romans abgeholt…und liess mich erst wieder aussteigen als das Buch zu Ende war…und da war ich dann auch einfach nur fertig…der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig…
die Charaktere sind toll in Szene gesetzt…
absolut etwas für Kopfkino verliebte Menschen….
so und nu muss ich erstmal ein wenig durchatmen….

mein Blick auf Cover und Klappentext?
das Cover passt super zur Geschichte…es ist wie eine gemalte Szene aus meinem Kopf…
auch die Auswahl und Anordnung der Schrift empfinde ich als sehr stimmig und passend…

den Klappentext habe ich erst jetzt im Nachhinein gelesen…und er spiegelt in keinster Weise die Grösse dieses Buches wider…in dem Buch steckt so viel mehr als der Text verrät….

Klappentext:
*** Die Geschichte ist in sich geschlossen und auch außerhalb der Reihe lesbar. *** Sherry ist auf der Flucht – vor ihrer verkrachten Karriere und ihrem katastrophalen Liebesleben. In Afrika, weit weg von zu Hause, sucht sie nach sich selbst und begegnet stattdessen ausgerechnet einem Mann: Tyrone ist ganz anders als sie. Aufgeschlossen, selbstbewusst, nie um einen Spruch verlegen. Sofort knistert es zwischen ihr und dem gutaussehenden Surfer. Zu spät merkt Sherry, dass auch Ty vor etwas auf der Flucht zu sein scheint. Kann es für die beiden dennoch eine gemeinsame Zukunft geben?

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.