Zane

„Zane“…das war nun der dritte Teil der „Tattoo Bruderschaft“ Reihe von Jo Raven…
das Buch hat knappe 300 Seiten und ist erschienen über CreateSpace Independent Publishing Platform…

der Klappentext verrät folgendes:
Sie nennen mich Zen-man, den Besonnenen, den Beschützer. Ich kümmere mich um alle, nehme sie auf, suche ihnen ein neues Zuhause. Sie halten mich für einen ruhigen und gelassenen Kerl; jemand, der sich seiner Sache sicher ist, der weiß, was zu tun ist. Sie glauben, mich so zu sehen, wie ich bin. Sie glauben, mich zu kennen.
Aber sie liegen alle falsch, denn in meinem Inneren ist etwas zerbrochen. In meiner Seele klafft ein großes Loch, das ich nicht schließen kann; eine anschwellende Finsternis. Ich habe die tiefsten Abgründe der Hölle gesehen und niemand kommt von dort unbeschadet zurück. Das Leben in Pflegeheimen hat mich schwer geschädigt und ich werde einzig und allein von einem dünnen Faden zusammengehalten.
Also schlafe ich wild in der Gegend herum und gehe nie mit jemandem aus, halte die Bräute auf Abstand. Denn eines Tages wird der Faden bei mir reißen und wenn es soweit ist, kann ich niemandem garantieren, nicht zusammen mit mir ins Unglück gestürzt zu werden.
Und dennoch ist da dieses Mädchen, das sich nicht vertreiben lässt. Dakota. Sie ist heiß und ich kann nicht leugnen, dass ich sie will. Aber sie kommt immer wieder zu mir zurück, lässt nicht locker, versucht mich zum Reden zu bringen, dass ich mich ihr gegenüber öffne.
Sie hat keine Ahnung, dass sie mit dem Feuer spielt. Wenn die Dämonen an die Oberfläche gelangen, sollte sie besser so weit wie möglich von mir entfernt sein, genau wie alle anderen.

mein Blick aufs Buch:
das Buch reiht sich mit seinem Äusseren passend in die Reihe ein…das Foto…passend zu Zane, mit blauem Iro…passend zu Zane, viele Tatts…
der Klappentext spricht mich an…macht Lust auf das Buch und die Geschichte die erzählt werden soll…

mein Blick ins Buch:
hm, die Geschichte von Ash und Tyler hat mich ja schon sehr angesprochen…und in den beiden ersten Teilen hat man ja schon gemerkt das Zane irgendwie ein total cooler Typ ist…der eine Menge Vergangenheit mit sich rum trägt…
aber, dieses Buch hat mich emotional ziemlich mitgenommen…die Geschichte um Zane ist schon heftig erzählt und man hat das Bedürfnis ihn einfach in den Arm nehmen zu wollen…wenn man das denn könnte und der Arme dabei nicht in Panik ausbrechen würde…
auch die Geschichte um Dakota ist irgendwie hart…immer wieder Andeutungen…aber erst ganz zum Schluss erfährt man die ganze Geschichte…
der Schreibstil gefällt mir richtig gut…er kann mich einfach so in seine Geschichte saugen…lässt mich nicht mehr raus…
Erotikszenen…manchmal knallhart erzählt…manchmal einfach nur angedeutet…
wie gut das man schon zu Beginn des Buches weiss das die Geschichte gut ausgeht…sonst hätte mich die Spannung echt umgehauen…
ich hoffe jetzt das die anderen Teile auch zügig übersetzt werden damit ich die Geschichten weiter lesen kann <3

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.