Zirkel

ich habe mich mal wieder einem Hardcoverbuch zugewendet…
warum Buch und nicht Kindle? Weil mir das Buch optisch total gefallen hat…mit seinen 600 Seiten ist es schön dick…die Aufmachung des Covers? wirkt auf mich total interessant…es ist nicht übertrieben oder überladen…nur ein Wort…ein Wort das so viel aussagt…ZIRKEL…
ich rede hier vom ersten Teil der Engelsfors Trilogie von Sara B Elfgren und Mats Strandberg…

aber erstmal der Klappentext:
Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen. Reinster Nervenkitzel aus Schweden, dem Land der Krimi-Meister. ‚Zirkel‘ ist der grandiose Auftakt der Engelsfors-Trilogie

mein Blick auf und in das Buch:
was ich von dem Cover halte habe ich ja schon oben gesagt…der Klappentext hat mich total angesprochen…ich liebe Fantasie-Literatur…dies hier ist nicht so ganz typisch Fantasie…und vielleicht gefällt sie mir deshalb auch besonders gut…

ein Junge der Selbstmord begeht…6 Auserwählte…ein Zirkel…eine Welt, die es gilt zu retten…und ein Feind, der sich nicht wirklich in seiner wahren Gestalt zeigen will…
so lässt sich wohl grob Teil 1 zusammen fassen…

„ZIRKEL“ ist der erste Teil der Engelsfors-Trilogie von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg…
das Buch ging so BÄHM los…alle scheinbar wichtigen Charaktere werden vorgestellt, inkl. ihres häuslichen Umfelds und Stellung in der Gemeinschaft…der Schreibstil schon jetzt voller Spannung…
ein Fantasieroman spielend im Jetzt…
es werden Szenen voller Spannung aufgebaut…Bilder können so vor dem Auge entstehen…ich werde mit genommen auf eine Reise im Kampf gegen das Böse…
zu Beginn begeht ein Junge Selbstmord…so scheint es…
6 Mädchen werden auserwählt und treffen bei einem Blutmond aufeinander…6 Mädchen wie sie in der Tat nicht unterschiedlicher sein könnten…jede für sich sehr gut mit Ecken und Kanten ausgestattet…jede für sich eine magische Fähigkeit im Gepäck, die sich bei der ein oder anderen schon Tage vorher in kleinen Schritten angekündigt und gezeigt hatte…
die 6 werden aufgefordert eine Einheit zu bilden…sich zu stützen und gegenseitig zu stärken…
und dann stirbt eine der 6…und wieder heisst es Selbstmord…
was steckt dahinter? welche Rolle spielt der Hausmeister an der Schule? Und was soll man von der Direktorin halten? Viele Fragen die sich gleich schon zu beginn des Buches stellen…und jede einzelne Frage und noch viel mehr, wird über die Länge von 600 Seiten beantwortet…und am Ende sitz ich da und freu mich einfach darüber das es gleich mit dem zweiten Teil weiter geht, der da FEUER heisst…
wer Fantasie auch mal in einer seichteren Art mag und nicht immer nur mit Vampiren und Gestaltwandlern, der sollte sich das Buch antun…und zur Zeit kostet es in gebundener Version gerade mal knapp 7,00…da kann man nicht viel falsch machen…finde ich…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.