Blogstar Opa – Mit Herz und Schere

Vor einiger Zeit habe ich mich mit meinem Sohn zusammen auf eine Leserunde bei Lovelybooks beworben…
dabei ging es um das Buch  „Blogstar Opa – Mit Herz und Schere“ von Aygen-Sibel Çelik…
wir haben bei dieser Ausschreibung gewonnen und uns wurde das Buch zu geschickt…
jetzt nun steht die Rezension und ich möchte euch das Buch gerne auch vorstellen…es ist eher ein Kinder-/ Jugendbuch…mein Sohn ist 10 und fand es toll…besonders weil ihn das Thema Youtube direkt angesprochen hat…

der Klappentext zum Buch:
Die 12-jährige Greta hat einen Traum: Sie möchte Video-Bloggerin, also Vloggerin, werden, und zwar am liebsten über ihre große Leidenschaft – das Nähen. Doch es gibt ein Problem: Ihre Mutter erlaubt Greta keinen Vlog. Da hat Greta eine geniale Idee. Was wäre, wenn Opa mitmacht? Der war nämlich früher Kostümschneider am Theater, kennt sich mit Mode und Nähen super aus und hat – im Gegensatz zu Greta – kein Lampenfieber vor der Kamera. So ein Youtube-Kanal wäre wirklich etwas ganz Besonderes! Und vielleicht hätte Greta damit sogar gute Chancen beim Newcomer-Wettbewerb …Mit zwei Nähanleitungen: schicker Rock und stylische Tasche.
 
mein Blick auf das Buch:
das Cover finde ich sehr fröhlich dargestellt und schön gewählt…Anordnung und Auswahl der Schrift wirken stimmig und runden das Ganze super ab……alles daran lädt dazu ein, das Buch in die Hand zu nehmen und sich näher damit zu beschäftigen…

die Altersangabe zur Geschichte wird auf 10 – 14 gesetzt…
ich bin 45 und gefallen hat es mir trotzdem gut 🙂

beim ersten in die Hand nehmen stelle ich fest, das das Buch toll aufgemacht ist…es fasst sich gut an, die Schriftgröße ist angenehm und kleine bildliche Applikationen wirken sehr passend…das Buch wirkt, ohne das ich erst eine Seite gelesen habe, sehr liebevoll gestaltet…
das setzt sich dann in der Geschichte auch so fort…

 

mein Blick in das Buch:
wie schon im Klappentext zu lesen, wird hier eine Geschichte erzählt,  von einem Mädchen das gern näht und endlich ihren eigenen YouTube-Kanal haben möchte…

der Schreibstil ist angenehm leicht und gut verständlich…
neben dem Thema nähen, finde sich noch andere Themen in diesem Buch vertreten…
zum einen der Generationskonflikt…was die einen nicht kennen, lehnen sie erstmal (oft grundlos) ab…die Kids haben es da manchmal ziemlich schwer, sich gegen uns Eltern durchzusetzen…
aber es fanden auch anderen Themen platz…
es wird gesprochen über Akzeptanz…Toleranz…und auch über Liebe und Verlust…und wie wir damit umgehen…
alles immer auch aus der kindlichen/ frühen jugendlichen Sicht heraus betrachtet…
auch diese Cliquenwirtschaft, dieses du darfst nicht mit der oder dem reden, wird hier angegangen…
der Blick über den eigenen Tellerrand…
das finde ich irgendwie sehr wichtig…
die Charaktere sind toll dargestellt…sie haben, für ein „Kinderbuch“, eine angenehme Tiefe erreicht…man kann in ihre Gedankenwelt eintauchen…sich ein wenig mitnehmen und treiben lassen…
danke für das kurzweilige Lesevergnügen…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.