Gravity: Verführerische Anziehung

„Gravity: Verführerische Anziehung“ von Isabelle Richter ist der zweite Teil der Gravity Reihe…
das Buch hat gut 300 Seiten…

der Blick auf den Klappentext:
Logan Davenport und Elle Kinkade sind vom ersten Moment an wie Feuer und Eis. Der Frontmann und Gitarrist der erfolgreichen Rockband Gravity ist für die kurvige und selbstbewusste Elle nur ein Womanizer mit einem Superego, weshalb sie ihm mit unverhohlener Abneigung begegnet.
Doch das Angebot, als Ersatz die neue Tourfotografin der Band zu werden, ist zu verführerisch, um es nur wegen des Sängers auszuschlagen. Bereits bei der Kennenlernparty lassen nicht nur die hitzigen Wortgefechte zwischen Logan und Elle die Funken sprühen.
Elle fürchtet, nur ein unbedeutendes Abenteuer für den Model-verwöhnten Rockstar zu sein.
Logan hingegen hat sich geschworen, dass ihm nie wieder eine Frau so sehr unter die Haut gehen wird wie die, die ihn tief verletzt hat.
Was wird gewinnen: Verführerische Anziehung oder Misstrauen?
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick aufs Buch:
das Cover reiht sich angenehm zu dem Vorgängerteil ein…es wirkt ansehnlich und interessant…stimmig in sich und sehr passend zur Story…
der Klappentext macht Interesse an der Geschichte…gibt er doch schon einen kleinen Einblick darin, was einen als Leser erwartet…aber, es passiert natürlich noch viel viel mehr…

mein Blick ins Buch:
ja, also wer Teil eins der Gravity Reihe aufmerksam gelesen hat, der wird wissen das sich Logan mit seiner Alpha Männchen Art eigentlich nur versteckt…das er seine Gefühle vor anderen verschließt…das er niemanden zu nah an sich ran lassen möchte…nur wenige haben das Privileg den wahren Logan zu kennen…eine davon ist Amy…die Freundin seines Bruders…zu ihr ist er warmherzig und liebevoll…die beiden mögen sich ja eh sehr…aber mehr so auf dieser großer Bruder kleine Schwester Schiene….
auf jeden Fall sei gesagt, wen er in sein Herz rein lässt, den beschützt und achtet er…
ja und nu schneit Elle in sein Leben…diese kleine, quirlige Frau…
und mit dieser Frau muss er nun auch noch irgendwie zusammen arbeiten…und überhaupt…es ist so verdammt kompliziert…

wie der Klappentext es schon verrät, ist dies die Geschichte von Logan…Frontmann der kanadischen Band „Gravity“…und natürlich auch die Geschichte von Elle, der Konzert/ Tourfotografin…
wunderschön erzählt…in einer angenehmen Sprache…liebevoll, aber an manchen Stellen auch derb…so wie das Leben halt manchmal auch so spielt…
es gibt ne Menge Probleme…zum großen Teil nicht mal fiktiv aus der Welt gegriffen, sondern welche die wir vielleicht fast alle kennen…das macht die Geschichte für mich um einiges glaubwürdiger….auch die Problemlösung der beiden, im besonderen Logan, find ich sehr gut angegangen…

den Charakter Logan find ich generell sehr gelungen…jemand der immer erstmal redet und das Gehirn etwas später dazu schaltet…und dann im Gegenpart Elle…die manchmal sogar die Wörter zu hören scheint, die nicht mal gesprochen werden…
die beiden bieten sich über die gesamte Story immer wieder schöne Wortgefechte…so manches mal musste ich doch herzhaft lachen…aber, es ist nicht nur zum lachen…man kann auch nachdenken…sich treiben lassen und dieses Buch letztendlich einfach nur genießen…

natürlich kommen auch alle anderen aus dem ersten Teil darin vor…somit hat man wieder das Gefühl auf alte Bekannte zu treffen…ich mag das wohl…
der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…es gab für mich definitiv keine Durststrecken in der Story…
die Charaktere kommen alle, jeder in seiner eigenen Art, sehr empathisch rüber…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.