New Year Love – Nottingham Bad Boy

der Neue von Jo Berger hat sich auf den Weg gemacht…
die Rede ist von „New Year Love – Nottingham Bad Boy“…
das Buch hat gut 270 Seiten und ist am 05.01.2018 erschienen…
ich danke der Autorin für das kostenlos zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar…

hier der Klappentext:
Rob Forrester ist Hotelmagnat und Frauenheld. Für ihn gehören schöne Frauen genauso zum Leben wie exquisite Empfänge der High Society und wilde Promi-Partys. Die Frauen umschwärmen ihn wie die Motten das Licht. Doch für Rob gibt es nur Begierde und Lust. Keine Gefühle, keine zweiten Dates. Bis er auf die eigenwillige Sarah trifft, die sich alles andere als respektvoll ihm gegenüber verhält. Auf toughe Frauen mit vorlautem Mundwerk kann er getrost verzichten. Für Sarah Miller bricht eine Welt zusammen. Erst wird sie Knall auf Fall verlassen und dann steht auch noch ihr Job auf der Kippe. Da kommt ihr ein aufgeblasener Wichtigtuer wie dieser Forrester gerade Recht. Ausgerechnet während ihres Kurzurlaubs in den schottischen Highlands begegnen sie sich wieder. Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Sarah wehrt sich mit aller Kraft gegen den Sturm der Gefühle, den Rob in ihr auslöst. Noch während sie hin- und hergerissen ist, macht sie eine folgenschwere Entdeckung, aus der es nur einen Ausweg gibt: Sie muss sofort abreisen! Und darf Rob Forrester nie wieder sehen.

mein Blick aufs Buch:
der Klappentext spricht mich an…macht er doch Lust auf die Story mit seinen Charakteren…und ein bisschen verrät er auch schon worum es in der Geschichte geht…
das Cover wirkt ebenfalls ansprechend…Schriftart, -farbe und Text sind sehr stimmig mit einander…

mein Blick ins Buch:
erzählt wird die Story von Rob und Sarah…
Sarah, die von ihrem Ex auf eine ziemlich üble Weise verlassen wurde…und der seit dem ziemlich oft komisch ist…Sarah, die so gar nicht auf den Mund gefallen ist…die einfach auf alles einen Spruch bringt…
und dann ist da noch Rob…
ein Typ der gar nicht so sehr Bad Boy ist, wie man es an Hand des Titels vermuten könnte…
er trägt was Frauen angeht ein Geheimnis mit sich rum…nur sehr wenige wissen darüber bescheid und das macht ihn einfach vorsichtig… Sarah wird auf jeden Fall die erste Frau, der er davon erzählt…Sarah, diese Frau die doch so gar nicht seinem Typ entspricht…und doch reizt sie ihn sondergleichen…ist doch noch nie eine Frau so mit ihm umgesprungen…

die Story ist sehr liebevoll erzählt…es steckt so manch Wortwitz hinter den Zeilen…in einer Mischung wie ich es mag…nicht zu lustig, aber auch nicht zu ernst…man erkennt Auswege aus den Situationen in denen sich die Protas befinden, jedoch decken diese sich nicht unbedingt immer mit denen, die die Protas gehen…
die Charaktere wirken alle interessant und überwiegend sympathisch…nur mit dem Ex von Sarah konnt ich mich nicht so anfreunden…
Situationen sind schön beschrieben und Erotikszenen lassen förmlich Bilder vor dem eigenen Auge entstehen…sie wurden sehr warm und mit viel Liebe erzählt…ließen Platz für eigene Fantasie…
der Schreibstil ist flüssig und jeder noch so kleine Faden ist am Ende irgendwo verknüpft…so das nichts lose zurück bleibt…
mir hats gefallen und ich freu mich auf ein neues Buch der Autorin <3

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.