Wie die Stille unter Wasser

„Wie die Stille unter Wasser“ ist der dritte Band aus der Romance Elements Reihe von Brittainy C. Cherry…die Teile können absolut unabhängig von einander gelesen werden…und dieser Band hat gut 400 Seiten…

hier für euch der Klappentext:
Momente.
Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.
Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente – die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten – habe ich alle mit ihm erlebt.

Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte.

„Wie die Stille unter Wasser gibt uns Worte, die leise aber voller Gefühl sind. Diese Geschichte zeigt perfekt, dass Liebe einem in jedem Moment beisteht, während die Welt sich weiterdreht!“ After Dark Book Lovers

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext spricht mich an…ich finde ihn interessant gewählt…er hat mir Lust auf das Buch und auf die Story gemacht…
das Cover selbst wirkt auch sehr harmonisch und gelungen…es passt zu einander…

mein Blick in das Buch:
Oskar Wilde sagte einst „Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“
Dieses Zitat passt auch auf dieses Buch.
Was für eine Geschichte…sehr emotional…sehr berührend…
manchmal passieren dir Dinge in deinem Leben, die lassen die Stimme versagen…die lassen zu, das du dich vor der Aussenwelt versteckst…und genauso ist es Maggie ergangen…mit sechs Jahren…noch ein kleines Kind…
das einzige was sie damals wußte, war, das sie eines Tages Brooks heiraten wird…und so lange dies nicht in diesem Buch passiert, kann es nicht das Ende sein…aber, der Weg dahin ist lang und schwer…er ist mit Emotionen gepflastert…mit Ereignissen und Erinnerungen…und manchmal glaubst du zu ertrinken…

die Autorin hat es unwahrscheinlich drauf ihre Geschichten zu erzählen…sie benutzt die Worte so das man direkt eintaucht…das man das Gefühl bekommt, Augenzeuge dieser Szenen und Situationen zu sein…
ihre Charaktere sind alle sehr unterschiedlich…von naiv bis aggressiv ist alles vertreten…und bei allen erlebt man über die Story ein wachsen…sie wachsen an Dingen die sie erleben…an Ereignisse die geschehen…sie lassen sich von ihrer Umwelt formen und teils auch beeinflussen…aber, bei allem bleiben sie auch immer sie selbst…sie wirken in ihrer Art und ihrem Handeln sehr empathisch…

hat man die Story gelesen hat, dann weiß man erst wie stimmig der Titel, aber auch das Cover zur Geschichte sind…
die Autorin benutzt einen sehr flüssigen Erzählstil…
am Ende ist die Geschichte einfach erzählt…es bleiben keine losen Fäden zurück und man hat auch nicht das Gefühl, das man einen zweiten Teil bräuchte…die Geschichte ist beendet…und das gefällt mir…

auf Grund des Themas welches sich die Autorin für ihre Story gewählt hat, habe ich doch ein wenig länger zum lesen benötigt…ich brauchte immer wieder Pausen und auch Abstand zum Buch…brauchte Zeit zum Nachdenken…zum wirken lassen…
die Geschichte ist doch sehr emotional…

 

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.