Bad Boys don’t love: The Wedding-Deal

vor ein paar Tagen kam der Neue von Daniela Felbermayr raus…
es trägt den Titel „Bad Boys don’t love: The Wedding Deal“…
das Print enthält gut 300 Seiten…
die Geschichte ist angenehm leicht zu lesen…
die Autorin hat mir das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt und dafür danke ich ihr sehr….

hier nun aber der Klappentext:
Und plötzlich hast du einen dicken Diamantring am Finger und bist mit diesem sensationell gutaussehenden Typen verlobt. Der nicht nur der größte Mistkerl aller Zeiten ist. Sondern auch dein Boss.
Hunter Kennedy hat Alles. Als Erbe eines landesweiten Imperiums ist er nicht nur steinreich, er sieht auch noch sensationell gut aus und die Frauen liegen ihm reihenweise zu Füßen. Von festen Beziehungen hält der Playboy rein gar nichts, und um zu anhänglichen Frauen den Wind aus den Segeln zu nehmen, hat er sich ein Konzept zurechtgelegt:
– KEINE RICHTIGEN NAMEN
– KEINE ECHTEN TELEFONNUMMERN
– KEIN ZWEITES DATE
Als sein Vater ihm jedoch das Ultimatum stellt, endlich sesshaft zu werden, oder den CEO-Posten in der Firma zu verlieren, gerät er in einen Konflikt mit sich selbst.
Rebecca Sterling ist ein Freigeist. Auch sie hält nichts von festen Beziehungen und hat lieber viele Eisen im Feuer, als sich festzulegen. Doch dann gerät sie in eine Zwickmühle. Ihr letzter One Night Stand entpuppt sich nicht nur als der größte Mistkerl aller Zeiten, er ist auch noch ihr Boss – der ihr zu allem Überfluss ein Angebot macht, das sie nicht ablehnen kann – und von dem verdammt viel abhängt. Und ehe sie sichs versieht, hat sie nicht nur einen dicken Diamantring am Finger … sondern ist auch noch mit dem begehrtesten Junggesellen der Stadt verlobt.
Schon bald fliegen nicht nur die Fetzen zwischen Becky und Hunter, es mischen sich auch Funken darunter. Doch Hunter hat eine dunkle Vergangenheit … die besser nicht an die Oberfläche gelangt …
Wie viel müsste für dich auf dem Spiel stehen, um mit deinen Prinzipien zu brechen?
*** In sich abgeschlossener Einzelband ***

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir gut…es wirkt ein bisschen geheimnisvoll…es ist angenehm in dunklen Farben gehalten und die Anordnung und Auswahl der Schrift wirken für mich stimmig…
der Klappentext verrät schon ein bisschen worum es geht…die Geschichte an sich ist dann aber doch um einiges größer und komplizierter…der Text wirkt aber auf jeden Fall einladend, um sich mit dem Buch näher und mehr zu beschäftigen…

mein Blick in das Buch:
wow…also es war das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe…und ganz gewiss nicht das letzte…
der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen…er ist sehr angenehm in der Sprache und die Autorin schaffte es binnen ganz kurzer Zeit, mich in ihrer Story aufzunehmen…ich fühlte mich darin gut aufgehoben und war somit auch im absoluten Leserausch gefangen…

das Thema oder besser die Themen, die sich die Autorin für die Geschichte gesucht hat, haben mir richtig gut gefallen…ich werde da jetzt nicht näher drauf eingehen, aber besonders das Tinder Thema habe ich für mich selbst auch schon mal sehr kritisch betrachtet…

die Charaktere und besonders die Protas wurden sehr gut ausgefeilt…sie kamen sehr interessant, aber auch sehr authentisch rüber…sie hatten Geheimnisse und wirkten doch oft sehr offen und ehrlich…
waren gut mit Ecken und Kanten ausgestattet…

die Beschreibungen von Situationen haben mir so manches mal entweder Schmetterlinge in den Bauch gezaubert oder aber halt ein ungutes Gefühl…
das gelang nur weil die Autorin mit ausreichenden Worten beschrieben hat…
somit war es für mich ein leichtes, Bilder im Kopf entstehen zu lassen…

Fazit:
eine spannende Liebesgeschichte mit ihren ganz eigenen Problemen…
mit Charakteren die interessant sind…
sehr angenehm zu lesen…schöner Schreibstil…

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.