Belleview Sugarlands: Weil Liebe nicht aus Zucker ist

ich durfte mal wieder für Josie Charles vorab in ein Buch schauen…
die Rede ist von „Belleview Sugarlands: Weil Liebe nicht aus Zucker ist“…
ein Buch ganz im Style von Josie Charles…
es hat gut 340 Seiten…

aber erstmal der Klappentext:
Celia 
Ich bin fest entschlossen, die alte Plantage wieder aufzubauen, doch Darren Serpenter scheint sich vorgenommen zu haben, mir das Leben zur Hölle zu machen. Warum ich mich den warmen blauen Augen des Rangers trotzdem nicht entziehen kann? Ich habe keinen blassen Schimmer. Aber eines steht fest: Von dem werde ich mich nicht unterkriegen lassen.

Darren 
Ausgerechnet eine Amerikanerin. Klar, dass Celia alles besser weiß und chronisch auf der falschen Seite fährt. Von der ersten Sekunde an geht sie mir auf die Nerven, aber egal, was ich probiere, um sie wieder loszuwerden, sie gibt einfach nicht auf. Allem Anschein nach hat die Kleine Biss …

Wenn zwei Welten aufeinanderprallen, zerschellen sie – oder sie werden zu einer. Celia und Darren: Weil Liebe nicht aus Zucker ist … 

*** Der Roman ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. ***

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir gut…von den Farben her ist es freundlich gehalten…
auf jedem neuen Blick erkennst du etwas mehr…
die Anordnung und Auswahl der Schrift wirkt stimmig…und rundet alles gut ab…
der Klappentext hat mich direkt angesprochen…er klingt interessant und macht Lust auf das Buch…

mein Blick in das Buch:
man könnte in Kurzform geneigt sein, zu sagen „da kommt eine Frau und hat Visionen“…
nun ja, so ganz ist es dann aber doch nicht…denn eigentlich kommt da eine Frau, die enttäuscht wurde…
enttäuscht vom Ex Verlobten…für den Leser sieht es aber eher so aus, als sei er ihr nie gewachsen gewesen…
und nun, nun versucht sie ihr Leben allein auf die Reihe zu bekommen…es sich und allen anderen zu beweisen…
und was liegt da näher als das Angebot ihres Chefs anzunehmen und nach Grenada zu gehen…
was ihr da passiert, ist allerdings auch alles andere als witzig…sie muss sich ganz schön durchbeißen und kämpfen…

die Charaktere, so wie man es von Josies Büchern kennt, sind sehr ausgefeilt…
sie sind gut dargestellt…mit allen Vorurteilen die so eine kleine Gemeinschaft mit sich bringt…
besonders die Protas haben mir richtig gut gefallen…sie wirken robust und sind doch zart…
sie haben Ecken und Kanten und wären doch froh wenn sie die nicht immer wieder zur Schau stellen müssten…

der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…immer passiert irgendetwas…

es ist eine Liebesgeschichte und doch geht es mal wieder um so viel mehr…wer die Bücher der Autorin kennt, der weiß wie ich das meine…
Situationen werden beschrieben so das ein Film vor dem inneren Auge ablaufen kann…
die Beschreibungen von Ort und Situation haben mir gut gefallen…sie sind sehr detailliert…
am Ende hatte ich das Gefühl ich sei vor Ort gewesen und hätte die beiden als stiller Betrachter beobachtet…
Danke für das angenehme Lesevergnügen…

Fazit:
Tolle Charaktere werden in einer guten Geschichte gefangen…
kurzweilig und gefühlvoll…

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.