Chained: Das Bündnis

Irvin L. Kendall hat mit „Chained: Das Bündnis“ sein neustes Buch an den Start gebracht…
es ist mein erstes Buch, welches ich von dem Autor lese…
kennengelernt habe ich ihn durch ein Buch, welches er zusammen mit Hailey J. Romance geschrieben hat – „Mördermieze und Bällebadbella“…
dieses Buch jetzt ist etwas vollkommen anderes…

erstmal der Blick auf den Klappentext:
Nach zwei Jahren harter Arbeit gelingt es Yanis endlich, den Super-Hacker und Industriespion Timur Allard in Moldawien aufzustöbern und im Rahmen einer Interpol-Operation zu verhaften. Allerdings besteht Staatsanwalt Morel darauf, dass er Timur auf Umwegen nach Frankreich eskortiert. So findet Yanis sich, an Timur gekettet, in einem Kleinflugzeug über den rumänischen Karpaten wieder, als plötzlich die Elektronik ausfällt …
Nicht nur, dass das Flugzeug offenbar manipuliert wurde, es gibt noch mehr Anzeichen dafür, dass das alles inszeniert wurde, um nicht nur Timur loszuwerden, sondern auch Yanis! Die beiden ungleichen Männer müssen sich zusammenraufen, um zu überleben …

mein Blick auf das Buch:
das Cover find ich schön…es überläßt einiges der Fantasie…
es lenkt nichts von einander ab und wer, das Buch gelesen hat, muss einfach feststellen das es sehr gut zur Story passt…
Auswahl und Anordnung der Schrift wirken passend auf dem Cover…
der Klappentext hat mich direkt beim lesen angesprochen…er hat mir Lust auf die Geschichte gemacht…

mein Blick in das Buch:
eine sehr spannende Geschichte wird hier erzählt…eine Geschichte auf der Flucht, die von Korruption und Verrat handelt…
die Themen sind sehr gut in der Geschichte umgesetzt…

der Schreibstil ist flüssig und angenehm…es fällt leicht sich auf die Story einzulassen…
Situationen und Szenen werden sehr detailliert beschrieben…das trifft besonders auf die ein oder andere Sexszene zu…
der Spannungsbogen ist gut gehalten…wie die Protas, kommt man selbst auch immer nur knapp zum tief Luft holen…

die Charaktere sind sehr gut dargestellt…sie haben eine gewisse Tiefe…
bei den beiden Protas ist erkennbar das sie sich weiter entwickeln…sie haben ihre Macken, Ecken und Kanten…
sie kommen empathisch rüber und genau deshalb leidet man wohl auch mit ihnen…

das Ende und die Zusammenhänge sind lange nicht erkennbar…man versteht nur, weil man den beiden Protas durch die Dialoge folgt…
und somit sich das Bild im Kopf vervollständigt…

danke für die schöne und vor allem spannende Geschichte

Fazit:
angenehme Lesezeit…sehr kurzweilig…
nette Charaktere in einer guten Story gefangen…

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.