Secrets of a Bad Boy

ich habe den Neuen, der ja eigentlich gar nicht komplett neu ist, von Tina Keller gelesen…
danke liebe Autorin das du die Geschichte schon vor der Veröffentlichung in meine Hände gelegt hast…
ein Buch welches mal wieder absolut nach meinem Geschmack war…
warum ist ist er neu und irgendwie doch nicht so ganz?
ganz einfach,
Der erste Teil von Secrets of a Bad Boy erschien 2015 unter dem Titel Close to a Popstar und belegte 3 Wochen Platz 1 der erotischen E-Books Charts…
„Secrets of a Bad Boy“ hat gut 350 Seiten…

aber erstmal der Klappentext:
Kann eine taffe Journalistin die verletzte Seele eines heißen Bad Boy retten?
Gary Norton ist DER Superstar, dem alle Frauen zu Füßen liegen. Er ist heiß, sexy, erotisch – und doch tief in seiner Seele verletzt.
Genau das macht ihn so anziehend und unwiderstehlich.
Vanessa ist eine bodenständige Journalistin, die nichts mit Celebrities am Hut hat und offenbar die einzige Frau ist, die in Garys Nähe nicht dahinschmilzt. Das ist einer der Gründe, warum sie damit beauftragt wird, eine Biographie über Gary zu schreiben. Und natürlich, weil eine missgünstige Kollegin das Gerücht in die Welt gesetzt hat, sie sei lesbisch.
Das stachelt Gary erst recht an. Er kann jede Frau haben – wäre ja gelacht, wenn das nicht auch bei einer Frau funktionieren würde, die eigentlich auf Frauen steht! Vanessa kommt schnell an ihre Grenzen, als Gary alle Register zieht, um sie zu becircen.
Doch es ist viel mehr als erotische Anziehung. Je näher sie dem charismatischen Womanizer kommt, desto tiefer lässt er sie in seine Seele blicken – und sie ihn in ihre. Beide fühlen sich trotz aller Unterschiede zueinander hingezogen, doch Gary hat panische Angst vor Nähe und stößt Vanessa immer wieder zurück.
Wird sie es schaffen, ihn von den Dämonen der Vergangenheit zu befreien?

Der Roman enthält detaillierte erotische Szenen.

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir…der Typ darauf wirkt interessant…smart…
die Anordnung und Auswahl der Schrift wirken stimmig…
der Klappentext gibt in Kürze wider worum es geht…er stimmt dich ein klein Bisschen auf die Geschichte ein…

mein Blick in das Buch:
endlich mal wieder ein Buch ganz nach meinem Geschmack…ich liebe diese Rockstar – in diesem Fall Pop Star – Geschichten…
und Tina Keller hat das mit den Rockstars so richtig gut drauf…kennen gelernt hab ich sie nämlich mal durch ihre „Addicted to a Rockstar“ Reihe…
sie schreibt über dieses Thema mit so viel Liebe und auch Tiefgang…aber zurück zu diesem Buch…

es trumpft mit guten Charakteren auf…sie haben eine Menge Tiefgang…viele Ecken und Kanten…
sie räumen mit Vorurteilen auf und sind dabei auch noch richtig liebenswürdig…sie lieben Musik und das Leben…
sie leiden unter ihrer Vergangenheit und geben alles für eine bessere Zukunft…
sie bekommen Tiefschläge und stehen trotzdem wieder auf…

der Schreibstil ist angenehm flüssig…die Geschichte gut erzählt…Szenen und Situationen werden sehr lebendig beschrieben…
die vielen Worte lassen Bilder in meinem  Kopf entstehen…besonders auch die Sex- und Erotikszenen sind sehr gut ausgeschmückt…
am Ende bleiben keine Fragen offen…der Spannungsbogen ist angenehm über die gesamte Geschichte gezogen…
es bleibt eine permanente Anspannung beim lesen…

Fazit:
sehr angenehme Lesestunden mit einer schönen Story…
ein Buch ganz nach meinem Geschmack…
es gab etwas zum lächeln oder schmunzeln…zum traurig sein…
zum nachdenken…aber zum „dem anderen den Hals umdrehen“…
ein Buch das wieder mal viele Ebenen in mir berührte…

[amazon_link asins=’B07QSC1HHY‘ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e117c297-54cc-4a53-96d0-3f1fd182a20d‘]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.