Christopher Hastings: Punish 3

und weiter ging mein Lesevergnügen mit Christopher aus „Christopher Hastings: Punish 3“,
aus der Punish Reihe von J. M. Cornerman….
das Buch hat gut 180 Seiten…ist somit kurzweilig zwischendurch zu lesen…

der Blick auf den Klappentext:
Christopher Hastings ist zurück in Miami. Dank seiner Freunde bei den Punishern kann er nach einer furchtbaren Zeit in Frankreich wieder Fuß fassen.
Doch wie das Schicksal eben gerne spielt, trifft er während der Arbeit im Zero auf die Ex-Senatorengattin Mirinda Hoffstedt.
Zwei völlig verschiedene Menschen, zwei extreme Vergangenheiten, zwei unterschiedliche gesellschaftliche Schichten.
Doch wenn ein Punisher kämpft … gewinnt er! Immer? Oder ist dieser Kampf aussichtslos?

mein Blick auf das Buch:
ah man erkennt ganz klar das es ein Buch aus der Punish Reihe ist…Cover sehr ähnlich gehalten…
der Klappentext spricht mich direkt an…

mein Blick in das Buch:
zwei Welten – eine Liebe
es ist wieder schön erkennbar, wie die Jungs vom Punish zu einander stehen…wie sie sich gegenseitig Halt geben…wie viel ihnen Freundschaft bedeutet…
ich mag die Reihe…sie ist emotional…sie ist roh und derb…sie ist liebevoll…sie zeigt helle wie dunkle Seiten des Lebens…

zwei Menschen begegnen sich und scheinen niemals eine gemeinsame Zukunft zu haben…egal was passiert…sie können nicht gewinnen..so erscheint es wenn man den dritten Teil von „Punish“ liest…
geht es hier doch um die Liebe zweier Menschen, die aus unterschiedlicheren gesellschaftlichen Schichten kommen…

Christopher fand ich als Figur sehr gelungen…man hat ihn ja schon ein ganz klein wenig im zweiten Teil kennen gelernt…aber hier nun bekommt er die Aufmerksamkeit, die er verdient…er ist groß…er ist auffällig…er ist innerlich ein zarter Kern…und er trifft auf eine Frau und verliebt sich direkt…seine Erwartungen und Gefühle sind beim lesen direkt spürbar…
auch Mirinda setzt sich hier gut in Szene…wie weit ist sie bereit aus ihrem goldenen Käfig auszubrechen…und kann sie es überhaupt…was wird ihre Liebe zu Christopher aushalten…woran wird sie letztendlich zerbrechen…all diese Fragen stellte ich mir immer wieder…
die Autorin hat ihr ein schönes Gesicht gegeben…man mag ihr gern zusehen, wenn sie in ihren Gedanken abschweift…wenn sie versucht sich von allem freizuschwimmen…

der Spannungsbogen ist hier sehr angenehm gehalten…man fiebert mit beiden Protas mit…hofft…wünscht…und spürt den Schmerz…
die Charaktere sind sehr schön dargestellt…sie wirken lebendig und dynamisch…sie haben Entwicklungspotenzial, welches auch genutzt wird…
die Autorin schafft es, hier eine schöne Geschichte flüssig zu erzählen…sie nimmt sich verschiedener Themen an und setzt diese sehr gekonnt in ihrer Story um und ein….

Fazit:
sehr gelungene Fortsetzung der Geschichte…
kurzweilig…Lesespass…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.