Noah: Erlösung in dir

der zweite Teil der „Love & Tattoos“ Reihe von Sara Herz ist draussen…“Noah: Erlösung in dir“ ist der zweite Teil der Dilogie um Noah und Luisa…
ich danke dem Hippomonte – Publishing Verlag für das vorzeitig kostenlos zur Verfügung gestellte Leseexemplar…

der Blick auf den Klappentext:
Noah
„Du lässt mich nicht sehen, wer du eigentlich bist.“
Mein Leben lang habe ich um Menschen oder die Liebe gekämpft und nur verloren. Nun befinde ich mich erneut in der Position, allerdings bin ich nicht sicher, ob ich bei diesem Verlust wieder aufstehen könnte.
Ich frage mich immer dasselbe: Liebt Luisa mich genug, um mir zu vertrauen?

Luisa
„Und dennoch ist meine Angst, mich ihm hinzugeben, stärker als die Vernunft.“
Mein Herz sehnt sich nach Noah, doch die Vergangenheit hat mich gelehrt, dass Liebe nur wehtut. Egal wie sehr ich ihn will, die Angst, verletzt zu werden, sitzt wie ein Stacheldraht fest um meine Brust geschnürt.
Außerdem muss ich nicht nur mich beschützen.

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir gut…ist es doch an den ersten Teil angelehnt…
ich mag die Auswahl und Anordnung der Schrift…
es passt zusammen und rundet das Gesamtbild ab…
der Klappentext zeigt wie es weiter geht und klingt dabei interessant…

mein Blick in das Buch:
ich kann nicht über Teil zwei sprechen und dabei Teil eins aussen vor lassen…ich finde der Autorin ist hier eine sehr emotionale Geschichte gelungen…eine Geschichte über Ängst…über Verluste…über Ablehnung…und auch über die Liebe…
die Themenfelder die im ersten Teil aufgegriffen wurden, werden hier noch weiter vertieft…
ging es im ersten Teil darum, zu erfahren was Noah erlebt hat, was ihn so sehr aus der Bahn geworfen hat, geht es hier nun darum zu sehen wie seine Lösungswege aussehen…wie er sein Leben wieder in den Griff bekommen möchte…dabei führt sein Weg an Luisa natürlich nicht vorbei…die wiederum nach wie vor sehr verschlossen ist…und erst als es zu spät scheint, ist sie bereit aus ihrer Deckung zu kommen…
ob es hilft?
das erfährt man wenn man den zweiten Teil liest…

die Charaktere sind durchweg alle sehr gut dargestellt…sie bringen ihre Probleme mit…versuchen diese meist zufriedenstellend zu lösen…was leider nicht immer richtig gelingt…manchmal ergeben sie sich auch einfach ihren Problemen und lassen sich mit Trauer und Wut mitreißen…aber, sie geben irgendwie ihr Bestes…sie gehen ihre Wege…Probleme die zu Tage kommen, sind nachvollziehbar…
in diesem zweiten Teil sind die Entwicklungen der Protas ganz klar erkennbar…auch Luisa macht nun endlich den Schritt in die richtige Richtung…aus Angst vor Enttäuschung und Verletzung zieht sie ihre Mauern sehr hoch…das ist nachvollziehbar, aber auch sehr anstrengend zu beobachten…

der Schreibstil ist angenehm flüssig…Beschreibungen sind so wortreich bestückt, das in meinem Kopf ohne weiteres das Kopfkino anspringen konnte…
der Spannungsbogen gut gehalten…und die Sprache im Buch ist immer in einem angenehmen Sprachgebrauch, angepasst an Situationen…

Fazit:
absolute Leseempfehlung…sehr gefühlvoll…emotional…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.