Holly Chandler: Punish 7

Teil sieben der Punish Reihe von J. M. Cornerman hat sich etwas genauer mit Holly, der Dame vom Empfang, beschäftigt…
Holly’s Geschichte hat gut 180 Seiten und läßt sich einfach so weglesen…

hier der Blick auf den Klappentext:
Der Punisher-Boxclub ist ins Visier knallharter Ermittler geraten. Allen voran: Stan Palmer. Seine lang ersehnte Beförderung im Kopf, lässt er nichts unversucht, um den Club hochgehen zu lassen. In Empfangsdame Holly Chandler sieht er seine große Chance, ohne viel Aufwand an wichtige Hinweise zu kommen. Aber Holly hat viel mehr zu bieten als die Hülle, die sie anderen präsentiert. Sie gelangt an brisante Informationen, von denen sie nie hätte erfahren dürfen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, und es scheint, als könnten die Punisher diesmal nicht rechtzeitig einschreiten. Selbst Ermittler Stan Palmer erkennt zu spät, dass sein Plan nicht aufgeht, denn plötzlich steht etwas auf dem Spiel, das er lange nicht mehr kannte – die Liebe.

mein Blick auf das Buch:
das Cover angelehnt an der Buchreihe…angenehm schön und angenehm einfach gehalten…besonders durch das schwarz-weiß Bild wirkt es geheimnisvoll…die Anordnung und Auswahl von Schrift gelungen…
der Klappentext klingt interessant…gibt einen kleinen Einblick…und macht Lust auf die Story

mein Blick in das Buch:
mit Holly wird hier einer Frau aus den Riegen der Punish Familie zu Wort kommen und ihre Geschichte erzählen…
die Geschichte ist richtig spannend aufgebaut…es wurden hier Vorurteile zum Thema gemacht…wir kennen sie alle…aber auch andere Themen fanden in dieser Geschichte anklang und wurden toll umgesetzt…

der Schreibstil gewohnt flüssig…die Sprache von lieblich fein bis anmachend bissig…alles dabei…
Situationen und Szenen werden sehr wortreich beschrieben…es können ohne Probleme Filme vor dem inneren Auge ablaufen…

die gesamten Charaktere der Punish Familie kommen hier wieder vor…allerdings lassen sie Holly und auch Stan ein bisschen den Vortritt und treten für die beiden dezent in den Hintergrund oder Schatten…natürlich sind sie aber direkt da als Holly Hilfe benötigt…
die beiden Protas sind richtig gut dargestellt…sie sind weder weich gespült, noch aufdringlich…sie kommen empathisch daher…versuchen irgendwie ihren Weg zu gehen und kommen dabei immer wieder ins Straucheln…naja, zum Ende eskaliert das alles ein wenig…aber am Besten ihr lest es selbst…dann habt ihr nämlich auch Bilder im Kopf 🙂

der Spannungsbogen wurde über die gesamte Story gut gehalten…man durchschaut nicht direkt was da abgeht…aber, das geht zum Glück nicht nur dem Leser so, sondern auch den Punishern…

Fazit:
der Lesespass geht weiter und nähert sich langsam dem Ende der Reihe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.