Liebe, das sind wir

ich hatte das große Glück und durfte für Tanja Neise vorab ihr neues Buch „Liebe, das sind wir“ zu lesen…
kennt ihr Tanja Neise?
ich kannte sie vorher noch nicht…war sehr gespannt ob mir ihr Schreibstil und ihre Art des Erzählens gefallen wird…

aber hier erst mal der Klappentext:
Der neue Liebesroman von Tanja Neise!
»Es tat beinahe körperlich weh, sich von ihm zu lösen, nicht den Kuss zu stehlen, den ich so sehr wollte und doch nicht haben durfte. Zu sehr hatte ich Angst, verletzt zu werden.«

Die Journalistin Abigail bekommt den Auftrag, einen Artikel über das Thema »Wie angelt man sich einen Millionär« zu schreiben. Niemals käme sie auf die Idee, sich selbst in einen zu verlieben, schließlich braucht sie keinen Mann an ihrer Seite, um glücklich zu sein.
Während der Recherche entdeckt sie allerdings nicht nur ihre Liebe für Millionärsromane, sondern auch für Ethan Anderson. Doch nicht nur Abigail hat eine Vergangenheit, die ihre Schattenseiten hat.
Als es zu einem schwerwiegenden Missverständnis kommt, steht das Glück von Abigail und Ethan auf dem Spiel.
Können die beiden trotz aller Schwierigkeiten zueinander finden?

Intelligent, witzig und mit einem Hauch Drama erzählt Tanja Neise eine etwas andere Millionärs-Liebesgeschichte.

mein Blick auf das Buch:
das Cover des Buches gefällt mir sehr gut…die Farben wirken sehr ruhig und angenehm…die Auswahl und Anordnung der Schrift wirken ebenfalls gut gewählt…
zusammen sieht es einfach nur passend aus…
der Klappentext klingt einfach schön…er hat mich direkt eingeladen in seine Geschichte

mein Blick in das Buch:
liebe Tanja Neise, danke für diese wunderschöne Lovestory…
es ist in der Tat schon einige Zeit her das ich eine so schöne und runde Geschichte gelesen habe…
ich fühlte mich ab der ersten Seite direkt in die Story gezogen…sie hat mich aufgenommen und warm eingehüllt…

der Schreibstil der Autorin und ihre Art des Erzählens haben mir sehr gut gefallen…es wird in einer sehr angenehmen Sprache erzählt…
der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…permanent fliegen ein paar Schmetterlinge durch den Bauch von Abigail und Ethan oder durch meinen eigenen….und genau so muss das für mich in einer guten Lovestory sein…
es ist eine Geschichte die sich einfach entwickelt…da gibt es nicht dieses ewig nervende auf und ab…hier treffen zwei Menschen auf einander die sich einfach ob ihrer Art in einander verlieben…sie haben nicht darum gebeten und haben es beide eigentlich auch nicht wirklich gewollt…

die Charaktere finde ich sehr gut und vor allem realistisch dargestellt…ihre Charaktereigenschaften haben mich überzeugt…sie wirkten stimmig zur Person und nicht aufgesetzt…
die beiden Protas waren dabei noch um einiges mehr ausgefeilt…
ihre Gedanken und Handlungen kamen gut und verständlich rüber…sie wirkten beide in ihrer Art sehr empathisch…
beide haben in ihrer Vergangenheit ihre Probleme gehabt…besonders Abigail musste lernen das nicht alle Männer gleich sind…das man dem ein oder andere doch auch eine Chance geben sollte…

Szenen und Situationen wurden von der Autorin sehr gut beschrieben…so war ich quasi stiller Zuschauer als Abi bedrängt wurde, oder auch als sie auf ihren Ex Freund traf…
aber naja, das lest am Besten alles selbst 🙂

Fazit:
es wird hier eine klassisch schöne Liebesgeschichte erzählt…eine Geschichte die sich einfach entwickelt…die empathische Charaktere beinhaltet und die dich einfach in ihren Reihen aufnimmt.

könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.