Liebe war nie geplant

Durch Zufall lernte ich vor ein paar Tagen Manuela Fritz kennen…
im Urlaub habe ich mir dann gleich mal Zeit für ihr Werk „Liebe war nie geplant“ genommen…
heute hab ich es beendet und will euch gleich mal etwas darüber erzählen…
das Buch hat gut 290 Seiten…

 

erstmal der Klappentext:
Als Lea von ihrer Großmutter unerwartet eine gemütliche Almhütte geschenkt bekommt, steht für sie fest: Sie wird den Sommer in der Idylle der Kärntner Berge verbringen. Doch mit der erhofften Ruhe ist es vorbei, als sie dem gut aussehenden Wanderer Mikael über den Weg läuft.
Der smarte Architekt ist allerdings nicht zufällig bei ihr aufgetaucht. Er soll sich genau jenes Grundstück unter den Nagel reißen, auf dem Leas Hütte steht. Schon bald muss Mikael feststellen, dass man einen Mops besser nicht unterschätzt, Jugendfreunde zum Problem werden können und sich nicht alles im Leben planen lässt … schon gar nicht die Liebe.

mein Blick auf das Buch:
das Cover find ich sehr schön und ansprechend…warum kann ich gar nicht so genau sagen…
denn eigentlich unterscheidet es sich gar nicht so sehr von den Covern die generell gerade so auf dem Markt vorhanden sind…
und doch berührt es mich…ist es der Mann auf dem Cover? der stark, aber irgendwie auch verletzlich wirkt? ich weiß es nicht…
die Auswahl und Anordnung der Schrift runden es noch besonders ab…
der Klappentext hat mich direkt angesprochen…im nach hinein gibt er nen kleinen Einblick, verrät aber nicht wirklich viel…das Buch hat noch viel mehr drauf als da steht…

mein Blick in das Buch:
manchmal machst du Pläne und dann kommt dir das Leben dazwischen…
so ist es auch Mikael dem Schweden ergangen, als er Lea in der Geschichte „Liebe war nie geplant“ begegnete…

die Geschichte hat mich direkt in ihren Bann gezogen als ich sie gestern anfing…und heute Nacht um halb drei musste ich sie zwangsweise unterbrechen…
die Themen die für die Story herangezogen wurden, wurden gut bearbeitet und umgesetzt…
der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig…es wird in einem weg erzählt…es ist spannend…es passiert eine ganze Menge und läßt einen nur hoffen das es am Ende alles gut ausgeht…
an manchen Stellen konnt ich auch einfach in mich reinkichern…genau so mag ich das…

die Charaktere sind durchweg gut dargestellt…selbst die die keine positive Rolle spielen, spielen ihre Rollen sehr gut und interessant…
die Protas find ich besonders gelungen…sie lassen dich mitgehen…lassen dich fühlen was sie fühlen…
Mikael der erstmal als Handlanger für seinen Chef fungiert, dann aber doch schnell den richtigen Blickwinkel auf die Sache bekommt…
der dann einfach irgendwann nur zu dem stehen muss, was er haben will…der innere Kampf…das alles ist sehr gut dargestellt…
das selbe bei Lea…sie gefällt mir in ihrer Art sehr gut…beide haben Ecken und Kanten und wirken dadurch empathisch und interessant…man kann die Entwicklung die sie durchmachen erkennen…sie reifen über die Geschichte hinweg…
der Spannungsbogen ist angenehm über die gesamte Story gehalten…es geht hier ja auch nicht nur um eine Liebesgeschichte…ein bisschen was anderes kommt auch noch vor 🙂

Fazit:
eine schöne Geschichte, in wundervolle Worte gefasst…
ein bisschen Liebe…ein bisschen Spannung und auch etwas zum schmunzeln

Werbelinks: Produkte von Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.