Scarred Ink: Body

puh, das war es nun…mein erstes Buch von K. Elly de Wulf…
„Scarred Ink: Body“, der erste Teil der Tailor Ink Reihe…
und auf 320 Seiten erlebt man die ein oder andere Überraschung…

der Blick auf den Klappentext:
»Wir haben alle Narben. Manche sichtbarer als andere. Die einen tragen sie auf ihrer Haut, die anderen auf ihrer Seele und wieder andere auf ihrem Herzen.«

Morris ist mit Leib und Seele Tätowierer und die Crew des Tailors Ink seine Familie. Er genießt sein Leben als angesagter Tattoo-Künstler in Hollywood, auch wenn er eher die Schattenseiten der schillernden Metropole sieht. Umso mehr überrascht es ihn, dass ausgerechnet die schüchterne Jada Empfindungen in ihm wachruft, die er längst für abgestorben gehalten hatte.
Jada war ein aufstrebender Star, wurde jedoch bei einem Unfall schwer verletzt und ist seither davon gezeichnet. Die Narben versucht sie zu verstecken, aber je näher sie Morris kommt, desto schwieriger wird es. Als er ihren persönlichen Albtraum mit eigenen Augen sieht, wird ihm bewusst, dass nur er Jada helfen kann und macht ihr ein folgenschweres Angebot: Er will sie tätowieren und aus den Narben mithilfe von Tinte ein Kunstwerk erschaffen. Von Sitzung zu Sitzung wachsen die Gefühle zwischen ihnen, bis Dämonen aus seiner Vergangenheit auftauchen und Morris mit aller Macht zu einer Entscheidung zwischen Leben und Tod zwingen.
Der Roman ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick auf das Buch:
der Blick auf den Klappentext war es, der mich dazu brachte dieses Buch unbedingt lesen zu wollen…
»Wir haben alle Narben. Manche sichtbarer als andere. Die einen tragen sie auf ihrer Haut, die anderen auf ihrer Seele und wieder andere auf ihrem Herzen.«
ein Buch das solch einen Satz trägt, kann nur gut sein…
das Cover fand ich ebenfalls sehr ansprechend…Auswahl und Anordnung der Schrift sehr gelungen…

mein Blick in das Buch:
wow…was für eine schöne und dynamische Geschichte…
die Themen die in der Geschichte anklingen sind gut gewählt und recherchiert…dieses Buch hat eine angenehme Tiefe und einen schönen Spannungsbogen…es läßt Schmetterlinge fliegen…aber auch zu Boden fallen…

Charaktere die ihre Rollen ausfüllen…die Ecken und Kanten mit bringen und über die Story hinweg wachsen…was will es mehr bei einem schönen Buch…
die Gefühle der Protas gingen auf mich als Leser so über…ich spürte ihren Schmerz, ihr Leid…aber auch ihre Freude…ihre Liebe…
Figuren die in Angst leben, die sich nicht verbiegen lassen wollen…die Hilfe geben und bereit sind zu helfen…eine Geschichte ind er das Wort Freundschaft groß geschrieben wird…
das zeichnet diese Story irgendwie aus…

es ist beim lesen nicht direkt erkennbar, wohin die Geschichte läuft…worin sie wie ihr Ende findet…das macht es wohl auch so spannend…

es wird in einer sehr angenehmen, aber auch den jeweiligen Situationen angepasste Sprache erzählt…Szenen und Situationen werde so bebildert beschrieben, das in meinem Kopf ein Film ablaufen konnte…
und ich bin dann auch direkt danach in Teil zwei übergesprungen

Fazit:
absolute Leseempfehlung…sehr spannend…sehr detailverliebt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.