Scarred Ink: Soul

bereits der erste Teil der Tailor Ink Reihe von K. Elly de Wulf hat mich direkt in seinen Bann gezogen…
Teil zwei steht diesem in nichts nach…eine schöne und vor allem sehr spannende Geschichte…

der Blick auf den Klappentext:
Fae hat ihr altes Leben tausende Meilen hinter sich gelassen, um in L.A. neu anzufangen und die traumatischen Erinnerungen an ihren brutalen Ex-Freund loszuwerden. Als Tätowiererin in einem der angesagtesten Studios der Westküste muss sie sich jedoch jeden Tag aufs Neue ihren größten Ängsten stellen, schließlich gehören neben knallharten Bikern auch eine Menge zwielichtiger Typen zum Kundenstamm.
Vor allem Chase, der Türsteher des benachbarten Strip-Clubs, reißt ihre inneren Narben mit seiner bloßen Präsenz auf. Dumm nur, dass er auch genau Faes Beuteschema entspricht und in ihr bei jeder Begegnung Gefühle weckt, die sie sich selbst am liebsten verbieten würde. Doch sie hat nicht mit seiner Beharrlichkeit gerechnet, denn er setzt alles daran, Fae von sich zu überzeugen. Nicht bloß, damit sie ihm die sichtbaren Erinnerungen an seine dunkelsten Stunden covert, sondern auch, um seinem Herzen endlich eine Bestimmung zu geben.
Chase lässt nichts unversucht, sie für sich zu gewinnen, aber als seine eigenen Narben aufbrechen, ist es an Fae, den Kampf gegen die Finsternis aufzunehmen, die seine Seele zu verschlingen droht.

Der Roman ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile der Reihe behandeln andere Paare.

mein Blick auf das Buch:
das Cover hätte mich so wohl erstmal nicht abgeholt…durch die hellen Farben ist es für mich nicht auffallend genug…
nach dem ich die Geschichte gelesen hatte, empfand ich das anders…das Cover ist doch sehr passend gewählt…also lasst euch davon nicht abschrecken…
Auswahl und Anordnung der Schrift wirken stimmig und gelungen…
der Klappentext spannend gesetzt und einen kleinen Einblick gebend…

mein Blick in das Buch:
die Geschichte ums Tailor Ink geht weiter…es wird ein anderes Paar betrachtet und beleuchtet und doch kommen all die anderen auch darin vor…das lässt die Geschichte auch zu etwas großem heran wachsen…die Probleme um das Tattoostudio werden auch nicht gerade weniger…und mittendrin bewegt sie dieser Riese und diese zarte Frau, die jedem unter die Haut gehen kann…

die Charaktere sehr lebendig…empathisch…ihre Rolle ausfüllend…wenn Bösewicht, dann richtig…und wenn es liebenswürdig sein darf, dann wird auch diese Rolle richtig ausgefüllt…
Ecken und Kanten dürfen an den Protas natürlich auch nicht fehlen…ein Teil davon bekommt einen kleinen Schliff…der Rest bleibt einfach grob und rauh…aber irgendwie auch passend…eine Entwicklung der Charaktere ist erkennbar…

Situationen und Szenen werden sehr detailliert beschrieben…
sie bekommen dadurch auch eine gewisse Lebendigkeit…und konnten mich direkt wieder einfangen…einmal von der Geschichte gefangen genommen, war ich auch erst bereit davon abzulassen, als sie zu Ende war…

der Schreibstil ist sehr angenehm…die Worte gut gewählt und in einer schönen, der Situation angepassten, Sprache erzählt…
der Spannungsbogen enorm hoch gehalten

Fazit:
sehr gelungene Fortsetzung der Tailor Ink Reihe…
spannend und liebevoll erzählt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.