Tease Me Baby

„Tease me Baby“ heißt das neue Buch von Zoe Dubois…
ich durfte es bereits vorab lesen und danke der Autorin das sie mir ein kostenloses
Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat…

der Blick auf den Klappentext:
Leah Santos ist eine bildhübsche, starke und ehrgeizige junge Frau, die sich normalerweise nicht so schnell die Butter vom Brot nehmen lässt. Als sie eines Abends jedoch mit diesem aufgeblasenen, ungehaltenen Schnösel samt lebendig gewordener Barbiepuppe im Schlepptau aneinandergerät, ist ihre Selbstsicherheit wie weggeblasen. Dieser Idiot schafft es tatsächlich, Leah an ihrem Geburtstag beinahe feuern zu lassen. Doch man sieht sich ja bekanntlich immer zweimal im Leben.

Und so staunt Leah nicht schlecht, als sie ebendiesem Kerl kurz darauf in Form ihres neuen Dozenten an der Sunshine State University erneut begegnet, an der sie sich gerade erst einen der heiß begehrten Studienplätze erkämpft hat. Eine Begegnung, auf die Leah gut und gerne hätte verzichten können.

Als Professor Alves sie bei ihrer ersten Hausarbeit dann sogar beinahe durchfallen lässt, brennen bei Leah sämtliche Sicherungen durch. Sie nimmt sich vor, ihn zur Rede zu stellen, doch die Folgen dieses Gesprächs hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können.

Und das ist erst der Anfang einer aufregenden, geheimnisvollen und mit Sicherheit
unvergesslichen Zeit …

„Tease Me Baby“ ist ein spannender, heißer Liebesroman, der in sich abgeschlossen
ist und somit einzeln, oder aber auch als schönes Komplement zu Zoe Dubois‘
vorherigem Roman „Please Me Baby“ gelesen werden kann.

mein Blick auf das Buch:
das Cover erinnert mich sehr an „Please me Baby“…die beiden Bücher haben aber nichts mit einander zu tun…
es sind zwei von einander unabhängige Geschichten…
ich mag die Art des Covers…das man auf dem ersten Blick etwas anderes wahr nimmt, als auf den zweiten… es fällt immer etwas Neues auf…
die Auswahl und Anordnung der Schrift wirken passend und runden es als ein schönes Gesamtbild ab…
der Klappentext klingt interessant und einladend…

mein Blick in das Buch:
die Geschichte die hier erzählt wird, passiert einfach…man kann sich mitnehmen lassen…man kann für einen Augenblick der Welt entfliehen…ich mag diese Geschichten, die dich eine kurze Zeit die Welt vergessen lassen…und so ist es hier halt auch…
eine kurzweilige Geschichte mit interessanten Charakteren…
mit Themen die gut gewählt und recherchiert sind…
ich fand die Konstellation beider Protas gut gesetzt…manchmal ein bisschen zickig…aber immer verstehend warum genau so gehandelt wird, wie es eben wird…eine gewisse Art an Ecken und Kanten…genauso aber auch angenehm rundgeschliffene Formen…

ich mag die Art des Schreibens von Zoe Dubois…sie schafft es mit ihren Worten, mich immer wieder abzuholen…sie nimmt mich in ihren Geschichten auf und läßt es mir da gut gehen und an nichts fehlen…
Situationen und Momente werden sehr wortreich beschrieben und lassen dadurch eine Menge Bilder im Kopf entstehen…

Fazit:
kurzweilig…liebevoll…mitnehmend…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.