Wenn ich auf dein Gewissen höre

nachdem ich „Wenn ich deine Wahrheit kenne“ von Josie Charles zu Ende gelesen hatte, kam die Autorin mit der frohen Nachricht um die Ecke das ich gern auch den zweiten Teil vorher lesen darf, wenn ich denn möchte…
bis dahin wußt ich nicht mal das es einen zweiten Teil geben wird…
und so kam es das ich erfuhr das es sich hier um die „Eishockey Eagles“ Reihe handelt und der zweite Teil mit “ Wenn ich auf dein Gewissen höre“ weiter geht…
beide Bücher sind unabhängig von einander zu lesen…

der Blick auf den Klappentext:
Tom Turner, Eishockey-Star der Elite-Uni von Berkeley, führt eine Liste mit Frauen, die er der Reihe nach ins Bett kriegen will. Er ist ein Wettkampftyp und hat bisher immer bekommen, was er wollte. Doch ausgerechnet an Kunststudentin Chelsea beißt er sich die Zähne aus. Die schlagfertige Malerin stachelt den Aufreißer zu einer ungewöhnlichen Wette an: Er soll beweisen, dass er zu mehr als nur einer schnellen Nummer fähig ist. Auf einmal geht es um Gewissensfragen und die Chance auf die echte Liebe … Doch Chelsea hat ein Geheimnis, das Tom vor eine Herausforderung stellt, mit der nicht einmal er gerechnet hätte.
***
Die Eagles-Reihe: Abgeschlossene Liebesromane mit Herz, einer Prise Spannung – und Happy-End-Garantie.
„Wenn ich deine Wahrheit kenne“ ist der erste Teil der Reihe und am 19.08.2019 erschienen. Wie Teil 2 ist er für sich stehend lesbar, spielt allerdings im selben Freundeskreis.

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext erzählt in kurzen und knappen Worten worum es geht…ich finde er wirkt interessant und spannend…
das Cover ist angenehm gewählt…nichts ablenkendes…Schriftart und deren Anordnung gut gesetzt….es passt einfach stimmig zu einander

mein Blick in das Buch:
Tom Turner…Eishockey Star…und vom Leben ganz schön verar…
auf jeden Fall von seiner letzten Freundin…wer den Vorgängerteil gelesen hat, hat auch Tom bereits kennen gelernt..
ansonsten lernt man seine Geschichte aber auch hier ganz schnell kennen…
Tom hat mir als Figur richtig gut gefallen…die Art des Handelns…des Denkens….das war schon sehr verständlich…
er wirkt so extrem kantig und hart und irgendwie ist er doch so liebenswürdig…in eine Rolle gepresst, geprägt von der Vergangenheit…mein Herz konnt er auf jeden Fall erweichen und für sich einnehmen…er ist schon besonders…
und was immer er im Vorfeld für sich und sein Leben geplant hat, er hat die Rechnung ohne Chelsea gemacht…denn was als ein Spiel zwischen beiden begann, findet doch sehr schnell Liebe und Emotionen…
auch Chelsea konnte mich gut überzeugen…sie wirkt in ihren Problemen gefangen…sie hat ein Geheimnis…und sie weiß nicht ob es wirklich gut ist darüber zu sprechen…und schon gar nicht weiß sie ob Tom der richtige Gesprächspartner dafür ist, oder ob er wenn er ihre Wahrheit kennt, einfach die Flucht ergreift…

die Themen die hier in der Geschichte anklang finden, find ich sehr gut gewählt…recherchiert…und auch umgesetzt…
die Charaktere passend dazu modelliert…mit Ecken und Kanten versehen, so das sie ihre Rollen gut ausfüllen…
Situationen und Szenen werden mit vielen Worten ausgekleidet, ohne da irgendwie aufgesetzt zu erscheinen…das hat den Vorteil das ich beim lesen einen Film in meinem Kopf ablaufen lassen konnte…so mag ich das…
die Geschichte selbst hat mich auf den ersten Seiten direkt eingefangen und bis zum Ende mitgenommen…

der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig…es kommt zu keinen Durststrecken…die Sprache ist alltagsfähig und der Story angepasst…und es gibt so manch heiße Szene…
der Spannungsbogen ist gut hoch gehalten…das kennt man ja von den Büchern der Autorin schon…die Liebesgeschichte darin passiert einfach…sie ist nicht Mittelpunkt, sondern Teil des Lebens…und was da wirklich so spannend war, erfahrt ihr nur, wenn ihr das Buch lest…ich verrate nix…

Fazit:
absolute Leseempfehlung…kurzweilig…spannend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.