Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Vollkommen verhext

endlich ist er draussen, der dritte Teil der Reihe um die „Asperischen Magier“ von Lilly Labord…
ich hab schon sehnsüchtig darauf gewartet und wurde mal wieder überhaupt nicht enttäuscht….

der Blick auf den Klappentxt:
Holly beginnt endlich ihre Ausbildung, um Menschen in magischen Notlagen helfen zu können. Doch nun setzt der Rat seine Beschlüsse um.
Die Duldung für Magier der Grauzone verfällt.
Da nicht jeder den dunklen Künsten abschwören will, beginnt jetzt die eigentliche Auseinandersetzung zwischen Schwarz und Weiß. Dabei geraten die Asperischen Magier unter Aelfric Daltons Führung schnell zwischen alle Stühle und müssen feststellen, dass dem Rat jedes Mittel recht ist, um Abweichler auszuschalten.
Aber nicht nur magische Organisationen setzen den Mitgliedern des Bundes zu: Familienangelegenheiten werden potentiell tödlich und das nicht nur für Holly.

Band 3 der mehrteiligen Serie, die von der Magierin Holly Miller erzählt

mein Blick auf das Buch:
das Cover reiht sich vom Cover her in die Vorgänger gut ein…man erkennt, das sie als Reihe zusammen gehören…
find ich persönlich sehr gelungen…
der Klappentext ist ansprechend….gibt schon einen Einblick

mein Blick in das Buch:
es geht wieder genauso spannend weiter wie schon die Vorgängerteile…Teil drei knüpft nahtlos an Teil zwei an…
deshalb macht es auch Sinn die Teile der Reihe nach zu lesen…

die Charaktere sind wieder mit sehr viel Esprit ausgestattet…sie sind witzig, interessant und tiefgründig…kommen alle empathisch rüber…
besonders die Protas sind da wieder sehr gut dabei…ihre Charaktereigenschaften machen sie zu sehr verschiedenen , aber immer auch auf ihre Art, liebenswerten Figuren…

mir gefällt wieder mal die Art des Erzählens…diese Art Themen anzusprechen…in vielen Fantasiebüchern wird ja doch auch immer ein ganzes Stück reales Leben verarbeitet…und auch hier merkt man das sehr deutlich…es ist nicht alles schwarz oder weiss…es gibt viel zu viele Grautöne…und die sind nicht schlecht…sondern einfach nur anders…

der Schreibstil ist wieder sehr flüssig…einmal angefangen zu lesen, konnt ich das Buch erst weg legen als es zu Ende war…wieder einmal habe ich die Geschichte einfach wie ein Film vor meinem Auge ablaufen lassen können…
die gewählte Sprache in der Story ist angenehm und passend…sie wirkt weder aufgesetzt, noch langweilig…
sie ist mitnehmend…
Situationen und Szenen werden sehr gut beschrieben und mit vielen Wörtern ausgekleidet…

Fazit:
absoluter Lesespass…sehr kurzweilig…sehr schöne Buchreihe

[amazon_link asins=’B07VS4WG51′ template=’CopyOf-ProductGrid‘ store=’hpalernforum-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’e936ed59-b0ec-4697-8769-4bb679b57128′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.