Cruel and Ruthless

Amelia Gates und Cassie Love haben es wieder getan und ein neues Buch geschrieben…“Cruel and Ruthless“….spannend…liebevoll…sexy…aber auch zur Weißglut treibend…
Danke das ich mal wieder vorab lesen durfte…

der Blick auf den Klappentext:
Liebe sollte ein Märchen sein. Aber ich bin eher der Typ für Albträume.

Liebe Beth,
dein krauses Haar.
Der Wasserfall der Begeisterung in deinen Augen …
… und dieses Lächeln.

Es ist das Lächeln, das es getan hat, Beth.
Du bist zu glücklich.
Zu glücklich für jemanden, der nichts hat.

Glücklicher als ich, dein High School Tyrann.
Kapitän der Eishockeymannschaft.
Reich.
Talentiert.
Und innerlich so gebrochen, dass mich keine Menge an Klebstoff jemals wieder zusammenflicken könnte.

Ich habe alles, Beth. Und gleichzeitig habe ich nichts.
Du hast nichts und doch schaffst du es irgendwie alles zu haben.

Etwas muss sich ändern.
Also mache ich dir ein Angebot.
Einhunderttausend Dollar für die Chance, dich endgültig zu ruinieren.

Lehne mein Angebot ab und ich mache dich fertig.
Nimm es an und du bist ganz genauso fertig.
Was auch immer du tust, Beth, du verlierst.
Aber anscheinend geht es mir ganz genauso.

Gezeichnet,
Dein Tyrann / Ehemann

mein Blick auf das Buch :
das Cover mal wieder sehr passend ausgesucht…düster…geheimnisvoll…verwegen…
der Klappentext bereits ansprechend und auf das Buch vorbereitend…

mein Blick in das Buch:
was für eine Geschichte…also erstmal…der Schreibstil ist einfach wundervoll…er ist spannend gehalten…er nimmt dich beim lesen direkt mit…er zeichnet einfach Bilder in deinen Kopf…
die Themen die hier Anklang finden sind gut gewählt und umgesetzt…

die Charaktere wundervoll…egal ob das Biest oder Liebling…alle spielen ihre Rollen gut…alle geben ihr Bestes…
die Protagonisten mit Beth und Maverick sehr gut besetzt…
Beth tat mir an manchen oder vielleicht sogar vielen Ecken wirklich leid…eigentlich war sie ganz nett und irgendwie auch cool…aber leider passte sie nicht jedem in den Kram…und deshalb musste sie eine Menge durchmachen an ihrer Schule…immer wieder wurde versucht sie von aussen in eine Rolle zu formen…immer wieder wehrte sie sich dagegen…
zu Beginn der Story hätte ich ihr mehr Mut gewünscht…aber, wo hätte das hingeführt…die anderen wären nur um so grausamer gewesen…über die Geschichte hinweg kann man ein sehr schönes Wachsen ihrer Persönlichkeit erkennen…
Maverick…Beth Gegenstück…Nervensäge und Tyrann….ich gestehe…ich habe ihn gehasst…ich dachte zum ersten mal „das les ich nicht weiter…der spinnt doch…“er machte mich richtig wütend…aber, irgendwann stellte ich fest, er spielt auch nur seine Rolle…über die Jahre eine harte Aussenhülle errichtet..im inneren ein weicher Kern…Maverick hat mir in der Nachbetrachtung richtig gut gefallen…er entwickelt sich so gut…und vor allem in eine angenehme Richtung…er ist knall hart…unberechenbar…eckig und kantig…

auch in den Nebencharakteren gab es so einige gute Besetzungen…die Mädels um die Cheerleader herum…immer für eine Überraschung gut…
einzelne Figuren aus der Eishockeymannschaft…
aber auch Beth Vater…

der Verlauf der Geschichte ist so im Vorfeld nicht erkennbar…die Story entwickelt sich einfach…da ist nicht viel hin und her…sie passiert…und ich habe so manches darin nicht kommen sehen…

Fazit:
wow…was für eine Geschichte…sehr viel Lesespass…
Danke für wundervolle Lesestunden…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.