The Love and Travel Diary

Annie Stone hat mal wieder an einem Buch gearbeitet…und ich durfte es bereits vorab lesen und bin wieder mal sehr begeistert…

der Blick auf den Klappentext:
»In welchem Land gibt es die besten Liebhaber?«

Was eigentlich nur als Scherz gemeint war, hat meine Chefin so überzeugt, dass sie mich rund um den Globus schickt, um genau das zu testen.

Ich habe meinen Koffer gepackt, Flüge gebucht, eine Dating-App runtergeladen und bin bereit. Doch ausgerechnet im allerersten Land treffe ich auf den Mann meiner Träume! Wieso müssen Australier auch so verdammt sexy sein mit ihrem Surfer-Boy-Charme?

Was mache ich jetzt bloß?

mein Blick auf das Buch:
ich liebe dieses Cover…ich finde es wunderschön und einzigartig…es ist sehr passend zur Geschichte und alles darauf wirkt ansprechend und passend…
der Klappentext hat mir direkt gefallen…er hat mich in seinen Bann gezogen…

mein Blick in das Buch:
Liebe kannst du nicht suchen – sie wird dich finden, wenn es soweit ist…

eine junge Frau, die nach einer herben Enttäuschung in ihrer Beziehung auszieht um Männer in verschiedenen Ländern auf ihre Flirtfähigkeiten zu testen…
das klingt gut…das muss gut sein…
und das ist auch gut…

die Geschichte geht ganz locker los und man bekommt einen Einblick warum Quinn in die Welt hinaus ziehen muss…
die Sache ist eigentlich ganz klar…8 Wochen…diverse Länder…diverse Männer…

es beginnt auf Sri Lanka…und schon im ersten Land scheint es heiß her zu gehen…Quinn hat eine Strandbekanntschaft, ein Dating App Date und eine Tuk Tuk Bekanntschaft gemacht…das alles mit viel Witz…aber auch ernst im Hintergrund…
nach Sri Lanka folgt Singapur…Sydney…Südafrika…und so weiter…
jedes mal werden spannende Geschichten rund um die besuchten Städte erzählt…
das macht de Autorin so toll, das ich selbst das Gefühl hatte in einem Tuk Tuk zu sitzen…konnte im Infinity Pool vom MARINA BAY SANDS schwimmen…Kängurus in Australien beobachten…
die Beschreibungen waren sehr wortreich…somit konnten Szenen und Situationen für mich perfekt dargestellt werden…

die Protagonisten sind schön ausgearbeitet…sie wirken interessant…witzig…aber bringen auch den nötigen ernst in gewissen Situationen mit…sie haben eine angenehme Tiefe und entwickeln sich über die Story hinweg…
auch bei den Nebenfiguren gibt es einige sehr interessante Gestalten…angefangen bei Quinn ihrem Ex Freund…der zwar nur eine kleine Rolle inne hat…diese aber doch sehr prägend für mich als Leser und für Quinn so wie so bleibt…
auch ihre Freundin Katrina mag ich in ihrer Art und Darstellung…genauso wie Nick…der sich als Gentleman entpuppt…auch wenn es ihm schwer zu fallen scheint…

der Spannungsbogen ist angenehm gehalten…nicht zu viel und schon gar nicht zu wenig…so wie es für so ein Buch sein muss…
der Schreibstil ist angenehm…flüssig…ohne Lückenfüller…und in einen alltagstauglichen schönen Sprache erzählt…
die Geschichte konnte mich sehr schnell in sich aufnehmen…ich fühlte mich dort wohl als stiller Beobachter…
die Themen die die Autorin für die Story ran gezogen hat, fand ich sehr gut gewählt…dieses Finden von sich selbst…

Fazit:
Leseempfehlung…
ich war sehr schnell sehr tief in der Story gefangen…
angenehm lesbar…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.