Hate Games

„Hate Games“ ist das neue Buch von Amelia Gates und Cassie Love…dahinter steht Liebesroman…okay…das kann man so benennen…aber es war für mich schon fast Richtung Thriller gehend…sehr sehr spannend…
ich danke den Autorinnen das ich bereits vorab in das Buch reinlesen durfte…

der Blick auf den Klappentext:
Adam ist der letzte Mensch in den ich mich verlieben sollte. Und der Einzige, für den mein Herz schneller schlägt.

Heute war kein guter Tag. In der letzten Zeit gab es davon generell nicht viele. Was ich aber nicht erwartet hatte, ist, dass heute der Tag sein würde, an dem ich gekidnappt werde. Und selbst wenn ich mir jemals vorgestellt hätte, gekidnappt zu werden, dann bestimmt nicht von IHM. 
Die Liebe meines Lebens. 
Mein Ex-Freund. 
Mein Erzfeind. 

Er ist stinkreich. Heiß. Und rachsüchtiger als der Teufel höchstpersönlich. Wenn ich keine Todesangst hätte, würde ich vielleicht sogar soweit gehen, zu sagen, dass der Hass in seinen Augen irgendwie… sexy ist. Die Art sexy, die selbst ein artiges Mädchen schnell auf falsche Gedanken bringen kann. Die Art sexy, die ich schon immer geliebt habe…

Adam hat Geld und Macht. So viel, dass er denkt, er könne mich gegen meinen Willen nehmen. Dass ein einfaches „Ich vermisse Dich“ genug ist, um all die Dinge zu kitten, die zwischen uns zerbrochen sind…

Ich wünschte er hätte recht…

meine Gedanken zum Buch:
war das spannend…zwischendrin habe ich dann doch einige Male vergessen, das es ein Liebesroman ist…der Spannungsbogen war hier enorm und hielt bis zum Ende…quasi bis zum letzten Wort…wobei – das Ende…liebe Autorinnen, da müssen wir noch mal drüber reden…mich mit so viel Kopfkino allein zu lassen, ist nicht nett…oh man…

die Charaktere waren sehr gut platziert…sie trumpften mit Ecken und Kanten auf…sie waren liebenswürdig und doch auch sehr anstrengend…
besonders die beiden Protagonisten hatten es dabei in sich…Adam hat mir richtig gut gefallen…die Art zu denken…die Art zu fühlen…das passte alles zusammen…er wirkte sehr authentisch…
Anna hat ebenfalls sehr viel Gefühl im Gepäck…sie versucht zu verstehen…erstarrt vor Angst…ihre Emotionen waren zeitweise so krass, das sie direkt auf mich übergingen…mit ihr gebangt…mit ihr gezittert…
man nimmt ihr ihren Kummer und Herzschmerz um Adam ab…erkennt ihre Trauer und Einsamkeit…
als Nebencharakter muss man einfach Eva nennen….wow…die hat ja so richtig nen Hau weg…nicht leicht zu durchschauen…sehr komplex als Figur…

die Story hat mir in ihrer Art sehr gefallen…Themen die hier Anklang fanden, wurden gut in Szene gesetzt…die Autorinnen haben nicht mit Worten gespart und somit hatte mein Kopfkino ne Menge zu tun…sie haben es geschafft die Spannung immer weiter aufzubauen…und am Ende? na das lest mal lieber selber…da rede ich nicht drüber…

Fazit:
wow…Spannend von Anfang bis Ende

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.