Hollywood Love Affair

Freya Miles hat ihr neues Buch rausgebracht…“Hollywood Love Affair“…
eine Geschichte die lustig, emotional und verdammt ernst ist….

der Blick auf den Klappentext:
Die Scheinwerfer lassen dein Leben glitzernd erscheinen, selbst wenn du in der Dunkelheit zu versinken drohst.
Wenn Steven Ballmond, Hollywoods bestbezahlter Schauspieler, eins zu bieten hat, dann das Image des Schwiegermutterlieblings.
Umwerfend gut aussehend, wickelt er jede Frau mit nur einem Lächeln um den Finger – ohne dabei zu enthüllen, welch dunkler Bad Boy wirklich hinter dieser perfekten Fassade steckt.
Eine Erfahrung, die Anabelle Rose, Stevens neue Partnerin in einem oskarverdächtigen Musicalfilm, bereits beim ersten Gespräch mit ihm machen muss.
Wie soll die vielversprechende Mischung aus Everybody’s Darling und dem Vorzeigeschauspieler aufgehen, wenn Steven nicht einmal ansatzweise der Mann ist, für den ihn alle halten?
Als er dann auch noch von seiner Ehefrau verlassen wird, übernimmt die dunkle, gefährliche Seite schnell die Oberhand und droht auch Ana mit in den Abgrund zu reißen. Denn egal, wie sehr sie auch versucht hat, sich gegen den Charme des
ungehobelten Mannes zu wehren, sie kann sich nicht mehr aus seinen Fängen befreien.
Dafür weiß sie zu viel …
Abgeschlossener Einzelband!

mein Blick auf das Buch:
der Klappentext ist ja mega interessant geschrieben….er hat sofort mein Interesse am Buch geweckt…
und das Cover mag ich auch…es ist in seiner Art und Weise ansprechend…macht Lust darauf, sich damit zu beschäftigen…

mein Blick in das Buch:
wow…was für eine emotionale, tiefgründige Geschichte…
die Themen die in dieser Story sind richtig gut gewählt und in der Geschichte umgesetzt und eingebaut…
zeigen die Themen doch das die Welt nicht nur schwarz oder weiß ist…sie ist manchmal auch grau…sie ist bunt…sie ist schrill…sie ist laut…und manchmal ganz leise…
all das findet man in dieser Geschichte…all das macht sie so wertvoll…

die Charaktere sind sehr gut ausgewählt…sie tragen verschiedene Eigenschaften in sich…sie wirken dadurch vielseitig und bunt…zum Teil schrill in ihrer eigenen Welt…
besonders die Protas sind sehr gut dargestellt…sie sind eckig und kantig…liebenswürdig und verrückt…sie wirken authentisch in ihrem denken und handeln…

der Schreibstil angenehm flüssig…gesprochen in einer alltagstauglichen Sprache…
der Spannungsbogen gut gehalten…und beschriebene Szenen und Situationen werden sehr bildlich dargestellt…dadurch konnte vor meinem Auge beim lesen auch einfach nur ein Film ablaufen…

besonders das Ende hat mir richtig gut gefallen…wollt ihr wissen wie es war, dann gebt der Story einfach eine Chance…

Fazit:
eine schöne emotionale Geschichte…
großes Themen finden eine gute Umsetzung…
klare 5 Sterne…

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.