Liebe reicht doch erst mal

Mia Leoni hat ihr neustes Buch an den Start gebracht…ich durfte ihn vorab lesen und habe ihn wirklich geliebt….er ist witzig…er ist ernst…er läßt mitgehen….

der Blick auf den Klappentext:
„Was ist, wenn ich einen riesigen Fehler begangen habe und in etwas hineingeschlittert bin, dessen Tragweite ich gar nicht absehen kann?“

Julis Leben ist bunt und chaotisch. Sie geht lieber auf Partys als in den Hörsaal, ihr BWL-Studium interessiert sie nicht. Als ihre Eltern schließlich den Geldhahn zudrehen, hat sie ein riesiges Problem und weiß nicht mehr weiter.
Trost findet sie in den Armen ihres attraktiven Mitbewohners Yannik. Es knistert gewaltig zwischen den beiden. Doch Yannik führt ein Leben am Limit: Er liebt riskante Sportarten und waghalsige Aktionen, was Juli zunehmend Sorge bereitet. Außerdem verbirgt er etwas vor ihr.
Als sie hinter sein Geheimnis kommt, muss sie sich fragen, wie wagemutig sie selbst ist.

Ein neuer Liebesroman von Mia Leoni mit viel Gefühl, Drama und Herzschmerz, aber auch Humor und allem, was das romantische Leserherz begehrt.

mein Blick auf das Buch:
wieder einmal ein Cover welches anders ist…wieder einmal ein Cover bei dem du bei jedem nächsten Blick was Neues entdeckst…ich find es toll…es hat schöne Farben…es sticht ins Auge und die Auswahl und Anordnung der Schrift runden das Ganze perfekt ab…
der Klappentext klingt interessant…machte direkt Lust auf das Buch…

mein Blick ins Buch:
dieses Buch fängt so niedlich und witzig an, das man gar nicht glauben kann das es irgendwann so verdammt ernst wird…
hier werden Themen bearbeitet, die vielleicht garnicht so oft vorkommen…schon gar nicht bei jungen Menschen…und der Autorin ist es gelungen diese Themen ganz Groß umzusetzen…mit viel Liebe und viel Wissen…es wirkt einfach sehr authentisch….

die Charaktere in der Story sind sehr gut ausgewählt und mit Eigenschaften ausgestattet…sie gehen in ihren Rollen auf…und wirken dadurch nicht als würden sie eine Rolle spielen…sie wirken echt…
besonders die Protas haben mir sehr gut gefallen…ihre Gefühle sind so greifbar…du spürst die Angst…die Panik…die Liebe…
beide sind sehr eigen in der Darstellung…das „Chaos“ Juli und der „Extrem“ Yan…
beide müssen einen Weg für ihr Leben finden…Yan hat dies schon vor einiger Zeit angehen müssen…Juli muss jetzt zeigen ob sie das kann…

der Schreibstil ist sehr gefühl- und liebevoll…die Sprache im Buch alltagstauglich, fast zart…
Szenen und Situationen werden sehr detail- und wortreich beschrieben…dadurch entstand direkt zu Beginn ein Film in meinem Kopf…einmal angefangen zu lesen, musste ich das Buch festhalten, bis die letzte Seite kam…
der Spannungsbogen ist gut gehalten…
und am Ende bleiben keine losen Fäden zurück…diese Geschichte ist erzählt

Fazit:
sehr lesenswert…
verdiente 5 Sterne…
große Themen wundervoll bearbeitet

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.