Mondsüchtig: Die Nachtwandlerin

„Die Nachtwandlerin“ ist der zweite Teil der Buchreihe „Mondsüchtig“ von Kitty Harper…der erste Teil „“Im Bann der Füchsin“ drehte sich um Apollo und Rai…dabei traf man auch schon auf Aria Woods…und in diesem zweiten Teil geht es genau um sie…

der Blick auf den Klappentext:
Jeder hat einen Preis! Kennst du deinen? Nach einer gemeinsamen Nacht mit Flinn Riker hat ein Dämon von ihm Besitz ergriffen und droht, die Welt der Menschen ins Chaos zu stürzen. Aria Woods kann ihn nur knapp bändigen und als dann auch noch ein Exorzismus fehlschlägt, trifft Aria eine folgenschwere Entscheidung. Wie weit würdest du gehen, um eine Seele zu retten? Würdest du deine eigene opfern? Erlebt ein neues, spannendes und erotisches Abenteuer aus der MONDSÜCHTIG-Reihe mit Aria und Flinn im Mittelpunkt.
Mystische Wesen, übersinnliche Fähigkeiten und prickelnde Erotik in einem düsteren Romantasy-Abenteuer.

Überarbeitete Neuauflage der 2018 erschienenen Reihe!
Die MONDSÜCHTIG-Reihe ist eine monatlich erscheinende Reihe in 12 Bänden. Jeder Band ist in sich abgeschlossen, allerdings gibt es einen überspannenden Handlungsbogen.

Reihenfolge der Einzelbände:
Teil 1: Im Bann der Füchsin (November 2019)
Teil 2: Die Nachtwandlerin (Dezember 2019)
Teil 3: Die Sündenfresserin (Januar 2020)
Teil 4: Der Sukkubus (Februar 2020)
Teil 5: Die Vollstreckerin (März 2020)
Teil 6: Die Schwestern des Todes (April 2020)
Teil 7: Die Armee der Finsternis (Mai 2020)
(Für die folgenden Teile stehen die Titel noch nicht fest)

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir…es wirkt in seinen Farben ansprechend und geheimnisvoll…es lädt dazu ein, in die Hand genommen zu werden…die Auswahl und Anordnung der Schrift wirken passend…der Bezug zu Teil eins ist erkennbar…
der Klappentext klingt interessant und spannend…macht letztendlich Lust sich mit der Geschichte weiter zu beschäftigen…

mein Blick in das Buch:
und weiter geht die Geschichte der Reihe Mondsüchtig…der zweite Teil konnte mich direkt abholen und in sich aufnehmen…
der Schreibstil wie schon beim ersten Teil sehr angenehm und flüssig…das was man liest klingt stimmig und Szenen werden nicht unnötig in die Länge gezogen…

die Themen die in diesem Teil zum Anklang kommen, sind gut gewählt und in die Story eingebaut…
die Charaktere sehr tiefgründig…in ihrer Art empathisch…naja, bis auf klitzekleine Ausnahmen…aber einen Bösewicht braucht halt jedes Buch…auf jeden Fall wirken alle passend in ihren Rollen…sie sind keine einfachen Figuren…sie bringen ihre Probleme, Ecken und Kanten mit…und das macht es dann wohl auch aus…man kann Entscheidungen die getroffen werden nachvollziehen…auch wenn man selbst an der ein oder anderen Stelle vielleicht anders abgebogen wäre…

die Story hat Tiefgang…eigentlich ist es eine ganz eigene Geschichte die hier um Aria Woods erzählt wird…aber doch merkt man schon jetzt, das sie an die erste Geschichte gekoppelt ist…das das was man vorher erfahren hat, irgendwann von großer Bedeutung sein wird….

der Schreibstil angenehm flüssig und mitnehmend…die gewählte Sprache alterstauglich und angenehm…

Fazit:
es lohnt sich absolut in der Reihe weiter zu lesen…
es ist kurzweilig und angenehm zu lesen…

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.