NYC Prince: Du wirst mich begehren!

mit „NYC Prince: Du wirst mich begehren! “ hat die Autorin Hailey J. Romance ihren zweiten Teil der Mafia-Romance rausgebracht…ich durfte das Buch vorab lesen und danke der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen…

der Blick auf den Klappentext:
“Ich bin deine größte Angst, das blutrünstige Monster, das deine Fährte aufgenommen hat.“
Als Priscilla mir während eines wichtigen Geschäfts in die Quere kommt, ist die Kleine aufmüpfiger als sie es mir gegenüber sein sollte.Ich bin schlimmer als ihr größter Feind.
Unberechenbarer als die raue See während eines Sturms.
Und lebensgefährlicher als jede Giftschlange dieser Welt.Doch bis sie das herausfindet, wird es zu spät sein. Ich werde sie auf meine dunkle Seite ziehen.

Sie wird mich begehren!
„Du sagst, du findest mich abstoßend. Ist dir klar, wie sehr mich das anspornt, Prinzessin?“

mein Blick auf das Buch:
das Cover sieht interessant und schön aus…es besticht mit seinem Anders sein…es wirkt elegant…und die Auswahl und Anordnung der Schrift machen es perfekt…
der Klappentext klingt interessant…er konnte mich direkt abholen…

mein Blick in das Buch:
Prince habe ich ja schon in der Geschichte von King kennen gelernt..seine Art hat mich da schon irgend wahnsinnig gemacht…deshalb war ich um so gespannter darauf, zu erfahren wie er nun wirklich ist…

die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut und schafft es über die gesamte Story diesen Spannungsbogen zu halten…sie wirkt sehr lebendig…man fühlt sich als stiller Beobachten in den dunklen Strassen der Stadt gefangen…die Spannung ging beim lesen problemlos auf mich über…ich tauchte ab und erst wieder auf als die letzte Seite gelesen war…
einige Dinge bleiben am Ende offen…das Buch hat einen Abschluss, aber man merkt das da noch was kommen wird…denn viele Dinge sind noch nicht zu Ende erzählt…

die Charaktere sind auch hier wieder ganz wunderbar geworden…
die beiden Protagonisten sind jeder für sich sehr extrem dargestellt…eckig und kantig füllt das schon nicht mehr aus…sie sind mehr…sie sind sie selbst…gehen ihren Weg…zur Not auch durch die Wand…
in den Nebencharakteren zeigen King und seine Freundin auch wieder gut was in ihnen steckt…

der Schreibstil, wie man es von der Autorin gewohnt ist, angenehm flüssig…die Ausdrucksweise der Story angepasst…an manchen Stellen zart…häufig aber doch sehr rau und der Strasse und den Situationen angepasst…

mir hat es gut gefallen und ich bin nun gespannt wie es da wohl weiter geht…

Fazit:
Leseempfehlung…und in Verbindung mit dem ersten Teil noch besser, als wenn man den zweiten nur allein liest…
spannend und liebenswürdig…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.