Out of Bounds: Ian und Claire

mit “ Out of Bounds: Ian und Claire“ hat die Autorin Isabelle Richter ihren ersten Teil der Out-of-Bounds-Reihe an den Start gebracht…
wer schon einige Bücher der Autorin kennt, wird schnell merken das hier auch der ein oder andere alte Bekannte versteckt ist…

der Blick auf den Klappentext:
Bei einer Feier treffen Ian Winchester und Claire Brooks ein Jahr nach ihrer allerersten, kurzen Begegnung während eines Käfigkampfes erneut aufeinander. Auch dieses Mal spüren die junge Studentin und der ehemalige Soldat die enorme gegenseitige Anziehungskraft.
Doch Ian ist sich unsicher, ob der Altersunterschied nicht zu groß ist und nur zu Schwierigkeiten führen würde. Darüber hinaus möchte er Claire nicht mit seinen inneren Dämonen belasten. Trotz dieses Vorsatzes zieht es ihn jedoch immer wieder zu ihr. Mit jeder Begegnung funkt es mehr zwischen ihnen und Ian fällt es zunehmend schwerer, vermeintlich vernünftig zu sein.
Schließlich gibt er dem Verlangen nach, bis ein Anruf alles verändert und ihn den Horror seiner Vergangenheit erneut durchleben lässt.
Wird Ian den grausamen Schicksalsschlag, der ihn vor vier Jahren getroffen hat, endlich verarbeiten können?
Und kann Claire mit dem düsteren Weg umgehen, den er dabei einschlägt?

Reihenauftakt rund um die Cage-Fighter von Isabelle Richter. Jeder Band ist in sich abgeschlossen, weitere Titel behandeln andere Paare.

mein Blick auf das Buch:
das Cover gefällt mir mal wieder sehr gut…es wirkt interessant und aufregend…macht mir auf jeden Fall Lust auf die Geschichte…
der Klappentext hat es dann für mich komplett gemacht….danach führte kein Weg mehr dran vorbei…ich musste es lesen…

mein Blick in das Buch:
ich liebe diese Bücher von Isabelle Richter…ich mag ihre Bücher generell…aber diese Art ihrer Geschichten mag ich besonders…
dieses hier erinnert in seiner Art sehr an die Gravity Reihe oder die Walker Brüder…es geht um Zusammenhalt und Freundschaft…um eigene Wege gehen…sein Ziel zu finden…manchmal ist es dabei kompliziert…manchmal steht dir dabei die Vergangenheit im Weg…und manchmal bedarf es auch einfach Hilfe von aussen…

die Figuren der Geschichte sind ganz wundervoll geworden…sie haben potential…sie wachsen und entwickeln sich weiter…sie sind geheimnisvoll…und sie sind witzig, ohne das sie albern klingen…
die Protagonisten sind besonders gut geworden…sie haben Form und Format…sie sind eckig und kantig…regen zum nachdenken an…
auch die Nebenfiguren sind sehr gut geworden…ein Freundeskreis der besonderen Art halt…und dabei trifft man, wenn man andere Bücher der Autorin kennt, auf den ein oder anderen alten Weggefährten…ich finde genau das ist immer so ein ganz besonderes Gefühl 🙂

der Spannungsbogen ist mal wieder sehr hoch gehalten worden…die Story baut sich auf und geht auf ein gutes Level…du kannst mal durchatmen und schon geht es weiter…es gibt Momente da denkst du „das macht der jetzt nicht wirklich…“ und was soll ich sagen…ach lest es einfach selbst
der Schreibstil ist sehr angenehm…flüssig und wortreich an genau den richtigen Stellen…ich bin sehr gespannt wie es denn in dieser Buchreihe weiter geht…denn das war ja erst der erste Teil…

Fazit:
eine sehr gelungene Geschichte…
spannend und liebevoll…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.