Philadelphia Pucks: Colton & Sophia

diese wundervolle Geschichte stammt gleich aus der Feder von zwei Autorinnen…Sara Herz und Aurelia Velten haben sich ran gemacht und zusammen „Philadelphia Pucks: Colton & Sophia“ geschrieben…eine sehr gelungene Story, wie ich finde…und es ist der erste Teil der „Philly Ice Hockey“ Reihe

der Blick auf den Klappentext:
Wir ahnten nicht, dass unsere Leben schon seit Jahren auf schreckliche Art und Weise miteinander verbunden sind …

Colton
Mein NHL-Team ist Eskapaden von mir gewohnt, doch diesmal bin ich für vier Wochen suspendiert und muss in einem Zentrum für benachteiligte Kinder aushelfen.
Gäbe es da nicht diese wunderbar feurige Sozialarbeiterin, wäre die ganze Sache ein Albtraum. Doch Sofia Morales auf die Palme zu bringen, ist einfach göttlich!
Weil meine Karriere auf der Kippe steht, muss ich die Teamleitung davon überzeugen, mein Leben endlich im Griff zu haben.
Plötzlich bin ich fake-verlobt. Sofia könnte das Beste sein, was mir seit Langem passiert ist.

Sofia
Ich habe keine Lust, während der Arbeit mit meinen Schützlingen auf irgendeinen arroganten Eishockeystar aufzupassen. Wenn Colton Walker nur den Mund aufmacht, regt er mich schon auf!
Als ein Schnappschuss von uns in der Presse auftaucht und ich als ein Groupie dargestellt werde, bekomme ich Angst um meinen Job. Nur deswegen und weil Colton mit einer dicken Spende für die Kids winkt, stimme ich seinem verrückten Vorschlag zu.
Es war nicht geplant, dass aus unserem Deal echte Gefühle entstehen.
Noch weniger geplant war die alles verändernde Wahrheit, die sich uns enthüllt …

mein Blick auf das Buch:
das Cover ist ein schöner Blickfang…es passt farblich und auch von Auswahl und Anordnung der Schrift…gefällt mir sehr gut…
der Klappentext klingt interessant und macht einfach Lust auf das Buch….

mein Blick in das Buch:
hach…eine schöne liebevolle Geschichte…eine sehr emotionale Geschichte…mit Elementen die man wirklich nicht vorhersehen oder vorhersagen konnte…die Spannung die über der Geschichte hing, war sehr gut greifbar…ohne das man so richtig sagen konnte, was da eigentlich los ist…hier mal eine Andeutung…und da mal eine…

die Charaktere waren generell gut dargestellt…die Protagonisten stechen da natürlich noch mal besonders hervor…
Colton der eine besondere Fassade vor sich aufgebaut hat…der niemanden dahinter blicken lässt…
und auch Sophia…ihre Art ist so erfrischend…
der Schlagabtausch zwischen den beiden lies mich oft schmunzeln…
trotz allem hing genug ernst über der Story…
auch die Nebenfiguren haben mich überzeugen können…alle wirken passend in ihren Rollen…gefestigt…und haben das Potential sich weiter zu entwickeln…

Themen die in der Geschichte Anklang finden, sind gut gewählt…sie sind stimmig in die Story integriert worden…
wenn Szenen oder Situationen beschrieben wurden, hatte ich das Gefühl direkt dabei zu sein…in meinem Kopf entstand ein Film der ablaufen konnte…
die Entwicklung zwischen den beiden Protas konnte ich quasi bildlich folgen…
die Geschichte klingt in meinen Ohren stimmig…

Fazit:
ich habe mich gleich auf den ersten Seiten des Buches in die Geschichte verliebt…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.